Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Inhaltsstoffe der Nahrung

Eine ausgewogene Ernährung deckt im täglichen Bedarf alle Inhaltsstoffe im richtigen Maß ab. Bei der richtigen Zusammenstellung können zudem besonders wichtige Inhaltsstoffe berücksichtigt werden. Die natürlichen Inhaltsstoffe der Nahrung setzen sich aus Kohlenhydraten, Eiweißen, Fetten, Mineralien, Vitaminen, Ballaststoffen und Wasser zusammen.

Bio-Produkte für eine natürliche Ernährung

Durch die Industrialisierung und den Anstieg der Bevölkerung werden kostengünstigere Methoden genutzt, um viel Nahrung für wenig Geld zu produzieren. Die künstliche Zucht von Pflanzen und Tieren kann chemische Belastungen oder genetische Veränderungen aufweisen, wenn zum Beispiel Düngungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel im Übermaß eingesetzt werden. Tierische Produkte können unter Umständen durch Medikamente und Hormone überbelastet sein. Ein großer Teil der haltbaren Nahrung enthält außerdem Aromen, Geschmacksverstärker und Chemikalien zur Unterdrückung des natürlichen Verfallsprozesses.

Zur Vermeidung unnatürlicher Belastungen können Bio-Produkte sehr empfehlenswert sein, da die gesetzlichen Richtlinien für die Erzeugung dieser Produkte bestimmte Voraussetzungen für die biologische und ökologische Wertigkeit erfüllen müssen. Ein gesunder Mensch benötigt zur Aufnahme aller wichtigen Inhaltsstoffe der Nahrung 50% Kohlenhydrate, 30% Fett und 20% Eiweiße. Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe sollten mit Hilfe dieser Zusammenstellung aufgenommen werden können. Viel Wasser ist in Obst und Gemüse enthalten. Insgesamt sollte dem Körper, je nach körperlicher Anstrengung, zwischen 2 bis 4 Liter Wasser zugeführt werden.

Kohlenhydrate sind die Hauptenergiespender des Körpers. Zur Abdeckung des Kohlenhydrat-Bedarfs sind Getreidearten in Form von Vollkornprodukten und Obst gut geeignet. Hierdurch können zudem Ballaststoffe aufgenommen werden und ein großer Anteil von Vitaminen und Mineralstoffen gedeckt werden. Vitamine und Mineralien finden sich auch in Kräutern und Gemüsesorten. Die wichtigsten Vitamine sind Vitamin A, B, C, D, E und K. Das Vitamin B gibt es in verschiedenen Untergruppen. Alle Vitamine, außer den B-Vitaminen, benötigen etwas Fett zur Aufnahme.

Lebensnotwendige Nahrungsstoffe

Mineralien und Spurenelemente benötigen hauptsächlich Wasser, um für den Körper wichtige Organfunktionen übernehmen zu können. Für den Muskelaufbau wird, nach einer ausreichenden Kohlenhydrat-Zufuhr, hauptsächlich Eiweiß benötigt. Eiweiße finden sich vorwiegend in Nüssen, Fisch-, Fleisch- und Milchprodukten. Diese Produkte enthalten zudem von Natur aus Fette. Als ergänzender Fettspender eignet sich auch pflanzliches Öl. Pflanzliche Öle haben einen hohen Gehalt an Vitamin E. Der Verzehr sollte aufgrund des hohen Kaloriengehalts jedoch auch bei diesem Fett gering gehalten werden. Zur ausreichenden Aufnahme von Calcium eignen sich hauptsächlich Milchprodukte. Als weiterer Calciumlieferant eignet sich Gemüse. Besonders hoch konzentriert sind Vitamine und Mineralien in Kräutern.

Die Auswahl der Inhaltsstoffe von Nahrung ist zur Erhaltung der Gesundheit sehr wichtig und kann Mangelerscheinungen leicht vermeiden. Schwangere müssen zum Beispiel auf eine zusätzliche Versorgung mit Folsäure achten, da die neuronale Entwicklung des Embryos besonders auf dieses Vitamin angewiesen ist. Folsäure ist auch als Vitamin B9 bekannt und kommt unter anderem in Eigelb, Rote Beete, Vollkornprodukten, Tomaten, Nüssen, grünem Blattgemüse, Karotten, Spargel und Rosenkohl vor. In Weizenkeimen, Hühner- und Kalbsleber ist der Folsäure-Anteil in den höchsten Werten vertreten.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung