Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Milchprodukte
Milchprodukte

Milchprodukte

Lebensmittel und Produkte, welche überwiegend aus der Zutat Milch bestehen, werden als Milchprodukte oder auch Molkereiprodukte bezeichnet. Diese Lebensmittel können in der unterschiedlichsten Form bestehen und variieren von Flüssigen bis hin zu festen Lebensmitteln. Milchprodukte existieren inzwischen auch in Pulverform und auch außerhalb des Lebensmittelbereichs.

Milchprodukte

Unterschiedliche Milcharten zählen ebenso zu den Milcherzeugnissen, wie auch die Verarbeitung von Milchbestandteilen zu neuen Produkten.

Es gibt für diese Erzeugnisse aus Milch festgelegte Gesetze, nach welchen die Verbindung aus Milch und Fetten geregelt ist. Hierbei bestehen allerdings gesonderte Regeln und Ausnahmen für die Herstellung von z.B. Butter (oder Buttermilch). Auch die Herkunft der Milch, sowie deren Behandlung und Import bzw. Export wird rechtlich überwacht und streng kontrolliert. Zu den Milchprodukten gehören unbehandelte, behandelte, sowie extrahierte bzw. fermentierte Milch. Die ersten beiden Kategorien werden durch Rohmilch und durch Bearbeitung haltbar gemachter Milch, wie z.B. Kondensmilch, Magermilch, Milchpulver oder ähnlichem, abgedeckt. Diese zum Verzehr gedachten Produkte sind die wohl bekanntesten aus Milch hergestellten und vom Menschen bewusst als Milchprodukt gekauften Milcherzeugnisse. Meist sind sie nur für eine kurze Zeit haltbar und besonders im Sommer schnell verderblich. Milchprodukte sollten daher möglichst gut verschlossen und gekühlt gelagert werden. Nach dem Öffnen ist es wichtig, dass das Milchprodukt relativ zeitnah verbraucht wird. Die Gefahr von Schimmelausbreitung ist bei Erzeugnissen aus Milch besonders hoch. Diese Kulturen auf den Lebensmitteln sind durch säuerlichen Geruch, Verfärbungen und offensichtliche Schimmelbildung erkennbar.

Für die Herstellung von extrahierter / fermentierter Milch sind viele unterschiedliche Verfahren möglich. Die bekanntesten hierdurch entstehenden Milchprodukte sind Butter, Käse, Sahne und Schokolade. Aber auch Produkte außerhalb des Lebensmittelbereichs, welche also nicht zur Nahrung zählen, können als Milchprodukte bezeichnet werden. Kosmetika aus diversen Butterzusätzen, wie zum Beispiel Ziegenbutter, sowie mit Molke versehene Badeessenzen und aus Kasein bestehende Kunststoffe werden als Milchprodukte gewertet. Letzteres wird immer häufiger im Bereich der Mode unter anderem für Knöpfe oder Kämme verwendet. Kasein ist der Anteil von Milch, welcher nicht zur Molke gelangt und damit den weitaus größeren Bestandteil der Milch ausmacht. Neben Kunststoffen werden vorwiegen Käse und Quark aus Kasein hergestellt. Es sind die häufigsten Milchproteine, welche fast 80 Prozent der Gesamtproteinmenge von Milch ausmacht. Dieses Milchprodukt wird außerhalb des Lebensmittelbereiches vor allem als Bindemittel bzw. zur Verstärkung genutzt.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung