Anzeige

Milchprodukte

Lebensmittel und Produkte, welche überwiegend aus der Zutat Milch bestehen, werden als Milchprodukte oder auch Molkereiprodukte bezeichnet. Diese Lebensmittel können in der unterschiedlichsten Form bestehen und variieren von Flüssigen bis hin zu festen Lebensmitteln. Milchprodukte existieren inzwischen auch in Pulverform und auch außerhalb des Lebensmittelbereichs.

Milchprodukte

Unterschiedliche Milcharten zählen ebenso zu den Milcherzeugnissen, wie auch die Verarbeitung von Milchbestandteilen zu neuen Produkten.

Es gibt für diese Erzeugnisse aus Milch festgelegte Gesetze, nach welchen die Verbindung aus Milch und Fetten geregelt ist. Hierbei bestehen allerdings gesonderte Regeln und Ausnahmen für die Herstellung von z.B. Butter (oder Buttermilch). Auch die Herkunft der Milch, sowie deren Behandlung und Import bzw. Export wird rechtlich überwacht und streng kontrolliert. Zu den Milchprodukten gehören unbehandelte, behandelte, sowie extrahierte bzw. fermentierte Milch. Die ersten beiden Kategorien werden durch Rohmilch und durch Bearbeitung haltbar gemachter Milch, wie z.B. Kondensmilch, Magermilch, Milchpulver oder ähnlichem, abgedeckt. Diese zum Verzehr gedachten Produkte sind die wohl bekanntesten aus Milch hergestellten und vom Menschen bewusst als Milchprodukt gekauften Milcherzeugnisse. Meist sind sie nur für eine kurze Zeit haltbar und besonders im Sommer schnell verderblich. Milchprodukte sollten daher möglichst gut verschlossen und gekühlt gelagert werden. Nach dem Öffnen ist es wichtig, dass das Milchprodukt relativ zeitnah verbraucht wird. Die Gefahr von Schimmelausbreitung ist bei Erzeugnissen aus Milch besonders hoch. Diese Kulturen auf den Lebensmitteln sind durch säuerlichen Geruch, Verfärbungen und offensichtliche Schimmelbildung erkennbar.

Für die Herstellung von extrahierter / fermentierter Milch sind viele unterschiedliche Verfahren möglich. Die bekanntesten hierdurch entstehenden Milchprodukte sind Butter, Käse, Sahne und Schokolade. Aber auch Produkte außerhalb des Lebensmittelbereichs, welche also nicht zur Nahrung zählen, können als Milchprodukte bezeichnet werden. Kosmetika aus diversen Butterzusätzen, wie zum Beispiel Ziegenbutter, sowie mit Molke versehene Badeessenzen und aus Kasein bestehende Kunststoffe werden als Milchprodukte gewertet. Letzteres wird immer häufiger im Bereich der Mode unter anderem für Knöpfe oder Kämme verwendet. Kasein ist der Anteil von Milch, welcher nicht zur Molke gelangt und damit den weitaus größeren Bestandteil der Milch ausmacht. Neben Kunststoffen werden vorwiegen Käse und Quark aus Kasein hergestellt. Es sind die häufigsten Milchproteine, welche fast 80 Prozent der Gesamtproteinmenge von Milch ausmacht. Dieses Milchprodukt wird außerhalb des Lebensmittelbereiches vor allem als Bindemittel bzw. zur Verstärkung genutzt.

 

Milchprodukte

Milchprodukte

Lebensmittel und Produkte, welche überwiegend aus der Zutat Milch bestehen, werden als Milchprodukte oder auch Molkereiprodukte bezeichnet. Diese Lebensmittel können in der unterschiedlichsten Form bestehen und variieren von Flüssigen bis hin zu festen Lebensmitteln. Milchprodukte existieren inzwischen auch in Pulverform und auch außerhalb des Lebensmittelbereichs.

Buttermilch

Buttermilch

Schon unsere Großmütter wussten, dass täglich ein Glas Buttermilch zur gesunden Ernährung beiträgt, uns ausgeglichen und glücklich macht und wir dadurch schöner und älter werden. Das mit dem schöner und älter werden ist natürlich nicht wissenschaftlich erwiesen, richtig aber ist, dass Buttermilch ein gesundes, wertvolles und sehr vielseitiges Lebensmittel ist.

Buttermilchpulver

Buttermilchpulver

Buttermilchpulver ist eine praktische und gesunde Variante der bekannten Buttermilch. Das Pulver erleichtert die Zubereitung gesunder und ausgewogener Mahlzeiten, die von der Frische der Buttermilch profitieren. Es ist sehr beliebt.

Crème fraîche 40%

Crème fraîche 40%

Crème fraîche ist aus der französischen Kultur und bedeutet Frischrahm. Crème fraîche mit 40 % Fettgehalt ist ein vielfältig einsetzbares Lebensmittel und sehr kreativ in der modernen Küche. Da spielt der hohe Fettgehalt keine große Rolle, im Gegenteil, es verleiht dem Crème fraîche den richtigen Geschmack. Und da es in den Mahlzeiten zum Verfeinern gebraucht wird, bleibt Crème fraîche eine abwechslungsreiche Zugabe.

Dickmilch aus Trinkmilch 3,5%

Dickmilch aus Trinkmilch 3,5%

Mit Dickmilch kann man viel machen, das gut schmeckt und dem Körper gut bekommt. Denn abgesehen davon, dass sie dick ist, ist in ihr alles drin, was Milch gesund und ideal für die ausgewogene Ernährung macht. Und sie schmeckt. Selbst Kindern, die keine Milch mögen, ist ein Dessert aus Dickmilch willkommen. Weil man mit ihr so viel machen kann.

Joghurt fettarm 1,5%

Joghurt fettarm 1,5%

Joghurt ist ein Milchprodukt, bei dem bei der Herstellung die Milch mit Milchsäurebakterien vergoren und verdickt wird. Die Herstellungsweise verbirgt sich schon in der türkischen Übersetzung, denn diese lautet "vergorene Milch". Man nimmt schon wegen der Wortherkunft an, dass ursprünglich die Türkei die Heimat des Joghurts war. Seine Herstellung hat in den Balkanländern ebenso Tradition.

Kakaotrunk aus Magermilch

Kakaotrunk aus Magermilch

Eines der beliebtesten Getränke sind die so genannten Milchmix Getränke. Diese mögen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene greifen gerne zu den fertigen Drinks, wenn Sie unterwegs sind und Lust auf etwas Süßes haben. Sowohl im Handel als auch in vielen Cafés gibt es den Kakaotrunk zu kaufen, doch auch hier gibt es einige Unterschiede, was die Zusammenstellung und Geschmack angeht.

Milchpudding

Milchpudding

Seit Generationen ist der weltberühmte Milchpudding das Lieblings-Dessert vieler Kinder und naschsüchtiger Erwachsener. Beim Thema Milchpudding scheiden sich aber auch oft die Geister. Während der traditionelle Milchpudding zum Kochen viele Anhänger hat, gibt es aber auch sehr viele, die einen Milchpudding mögen, der ohne zu kochen zubereitet wird.

Molkenpulver, Molkepulver

Molkenpulver, Molkepulver

Molkepulver sind Abfallreste bei der Herstellung von Milch. Dieser sogenannte Abfall wird gesammelt und getrocknet. Der getrocknete Abfall ist dann die Molke. Es gibt Süß- und Sauermolke. Molkepulver wird als Lieferant von tierischem Eiweiß zur Herstellung von industriellen Lebensmitteln oder bei scheinbar pflanzlichen Produkten wie z.B. Margarine sehr gerne verwendet.

Saure Sahne 10%

Saure Sahne 10%

Saure Sahne ist ein Klassiker in der Kücher, der nicht wegzudenken ist. Sie wird in weiten Teilen Österreichs Sauerrahm genannt, ist also in Koch- und Backbüchern, die dort gedruckt worden sind, so bezeichnet.

Schmand 24%

Schmand 24%

Schmand 24% selbst ist eigentlich ein Nebenprodukt sauer gewordener Sahne. In anderen Regionen wird auch süße Kaffeesahne als Schmand bezeichnet. Der Fettgehalt beträgt mindestens 20% und wird oft auch als saure Sahne bzw. Sauerrahm verkauft. Angeboten wird dieser in den Fettbereichen 20%, 30% und 42%. Das deutsche Lebensmittelrecht erlaubt bei Herstellung sogar die Zugabe von Verdickungsmitteln und Stabilisatoren.

Trockenmilchpulver aus Magermilch

Trockenmilchpulver aus Magermilch

Unter Trockenmilchpulver aus Magermilch versteht man eine trockene Milchmasse in Pulverform. Bei der Herstellung wurde normaler Magermilch das gesamte Wasser entzogen. Das Milchpulver enthält noch ca. 4% Restwasser.