Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Proteaseinhibitoren

Proteaseinhibitoren sind Stoffe, die im menschlichen Organismus Enzyme daran hindern können, Proteine zu spalten. Die in Pflanzen natürlich vorkommenden Proteaseinhibitoren können selber auch Proteine sein. Will man die positiven Wirkungen von Proteaseinhibitoren auf natürliche Weise nutzen, sollte man vor allem eiweißreiche pflanzliche Nahrungsmitel zu sich nehmen.

In welchen Nahrungsmitteln kommen Proteaseinhibitoren vor

Die Proteaseinhibitoren gehören zu den sogenannten sekundären Pflanzenstoffen, die in Pflanzen vorkommen und positive Effekte auf den menschlichen Körper haben. Nahrungsmittel, die reich an Proteaseinhibitoren sind, sind u.a. Kartoffeln, Hülsenfrüchte sowie Getreide.

Welche gesundheitlichen Wirkungen zeigen Proteaseinhibitoren

Wie andere Stoffe, sie zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen, z.B. Polyphenole, haben auch Proteaseinhibitoren eine Bedeutung für die Krebstherapie, denn sie zeigen eine krebsvorbeugende Wirkung. Proteaseinhibitoren haben auch einen positiven Effekt auf den Blutzuckerspiegel und zeigen eine antioxidative Wirkung, d.h. sie könne freie Radikale binden.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung