Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Milchzucker
Milchzucker

Milchzucker

Milchzucker, auch unter dem Namen Lactose bekannt, gehört zu den Kohlenhydraten. Milchzucker ist ein sogenannter Zweifachzucker, ein Disaccharid und ist eine Zuckerart, die ausschließlich in Milchprodukten vorkommt. In Milch ist ein sehr hoher Anteil von Lactose von 47 g pro Liter zu verzeichnen.

Was ist Milchzucker

Milchzucker ist als Disaccharid aus Monosacchariden aufgebaut, u.a. aus den Monosacchariden Glucose und Galactose. Milchzucker ist eine Zuckerart, die sehr leicht verdaulich ist und auch als Milchzuckerpulver im Handel erhältlich ist, da Milchzucker allgemein unterstützend auf die Verdauung einwirkt. Davon abgesehen, ist Lactose genauso kalorienreich wie auch normaler Zucker.

Bedeutung für die Lebensmittelindustrie

Milchzucker spielt zudem auch eine wichtige Rolle in der Lebensmittelindustrie, denn Lactose hat die Eigenschaft, die Konsistenz von Nahrungsmitteln positiv zu verändern. So kann Milchzucker z.B. Lebensmitteln dahingehend verändern, dass sie eine weichere, cremigere Konsistenz bekommen.

Lactoseintoleranz

Für Menschen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit, einer sogenannten Lactoseintoleranz, ist das allerdings problematisch, denn außer Milchprodukten kommen nun auch eine Menge Lebensmitteln hinzu, die zwar keine Milch enthalten, aber trotzdem unverträglich sind. Es bleibt nichts weiter übrig als die Zutatenliste von Lebensmitteln genau zu studieren oder vorsorglich Lactosetabletten bzw. Lactosepulver einzunehmen. Denn das fehlende Enzym, das der Körper im Falle einer Milchzuckerunverträglichkeit nicht mehr selbst bildet, um den Milchzucker aufzuspalten, sind in jeder Drogerie oder Apotheke inzwischen zum Einnehmen erhältlich.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung