Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Lebenswichtige Nährstoffe

Wer seinen Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgen möchte, sollte auf die Einnahme von folgenden fünf Nährwerten achten: Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Mineralstoffe und Vitamine.

Kohlenhydrate

Etwa 40-50 Substanzen beinhalten diese Gruppen, die für ein normales Wachstum und für die Aufrechterhaltung der Gesundheit als unerlässlich erkannt wurden. Zu diesen Substanzen der lebenswichtigen Nährstoffe zählen Wasser, Sauerstoff, ca. 8 Aminosäuren, 4 fettlösliche Vitamine, 10 wasserlösliche Vitamine, 3 Elektrolyte und zahlreiche Mineralstoffe. Um wichtige Aktivitäten ausführen zu können und die Temperatur konstant halten zu können, benötigt der Körper Energie.

Kohlenhydrate gehören zu den Hauptnahrungsstoffen der lebenswichtigen Nährstoffe. Sie enthalten Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff und liefern Bewegungs -und Wärmeenergie für den Organismus. Die Wissenschaft, die sich mit der Biologie der Kohlenhydrate beschäftigt heißt Glykobiologie.

Proteine

Hauptsächlich wird aus den Proteinen Körpergewebe gebildet. Aber auch Enzyme, sowie einige Hormone. Proteine sind aus den Aminosäuren aufgebaute Makromoleküle. Einge der Aminosäuren sind die sogenannten essentiellen Aminosäuren, welche mit der Nahrung zugeführt werden müssen.

Fette

Lebenswichtige Nährstoffe sind zwar Fette, jedoch führt eine Neigung zu übermäßiger Fettansammlung zu weiteren Symptomen wie

  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Lebererkrankungen (Verfettung), Zuckerkrankheit
  • Nierenkrankheiten und Gallensteinen
  • rheumatischen Beschwerden und Luftnot.

Fette sind chemische Verbindungen, die aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff aufgebaut sind.

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebensnotwendige, anorganische Nährstoffe. Die Hauptelemente sind Calcium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Eisen und Jod. Ohne Mineralstoffe funktioniert im Körper nichts. Ob im Stoffwechsel, bei Wachstum, Blutbildung oder im Zusammenspiel von den Nerven und den Muskeln. Eine ausgewogene Ernährung deckt den Bedarf. Wichtig ist aber, dass man mit allen Mineralstoffen versorgt ist, denn ein Mineralstoff kann den anderen nicht ersetzen.

Vitamine

Nicht zu vergessen sind die Vitamine. Die Vitamine A- K sind lebenswichtige Substanzen welche vom Körper als sogenannte essentielle Nahrungsbestandteile aufgenommen werden. Sie sorgen grundsätzlich für das Funktionieren des Stoffwechsels. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Blutkörperchen, Zellen, Zähnen und Knochen. Somit auch unverzichtbar für die lebenswichtigen Nährstoffe.

Das Fazit zu den lebenswichtigen Nährstoffen lautet, dass der Körper täglich in etwa

  • 60 Mineralien,
  • 15 Vitamine,
  • 12 wesentliche Aminosäuren und
  • 3 wesentliche Fettsäuren

benötigt.

Jeder ist für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden allein verantwortlich und sollte stets für eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit den lebenswichtigen Nährstoffen sorgen.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung