Anzeige

Lebenswichtige Nährstoffe

Wer seinen Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgen möchte, sollte auf die Einnahme von folgenden fünf Nährwerten achten: Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Mineralstoffe und Vitamine.

Kohlenhydrate

Etwa 40-50 Substanzen beinhalten diese Gruppen, die für ein normales Wachstum und für die Aufrechterhaltung der Gesundheit als unerlässlich erkannt wurden. Zu diesen Substanzen der lebenswichtigen Nährstoffe zählen Wasser, Sauerstoff, ca. 8 Aminosäuren, 4 fettlösliche Vitamine, 10 wasserlösliche Vitamine, 3 Elektrolyte und zahlreiche Mineralstoffe. Um wichtige Aktivitäten ausführen zu können und die Temperatur konstant halten zu können, benötigt der Körper Energie.

Kohlenhydrate gehören zu den Hauptnahrungsstoffen der lebenswichtigen Nährstoffe. Sie enthalten Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff und liefern Bewegungs -und Wärmeenergie für den Organismus. Die Wissenschaft, die sich mit der Biologie der Kohlenhydrate beschäftigt heißt Glykobiologie.

Proteine

Hauptsächlich wird aus den Proteinen Körpergewebe gebildet. Aber auch Enzyme, sowie einige Hormone. Proteine sind aus den Aminosäuren aufgebaute Makromoleküle. Einge der Aminosäuren sind die sogenannten essentiellen Aminosäuren, welche mit der Nahrung zugeführt werden müssen.

Fette

Lebenswichtige Nährstoffe sind zwar Fette, jedoch führt eine Neigung zu übermäßiger Fettansammlung zu weiteren Symptomen wie

  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Lebererkrankungen (Verfettung), Zuckerkrankheit
  • Nierenkrankheiten und Gallensteinen
  • rheumatischen Beschwerden und Luftnot.

Fette sind chemische Verbindungen, die aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff aufgebaut sind.

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebensnotwendige, anorganische Nährstoffe. Die Hauptelemente sind Calcium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Eisen und Jod. Ohne Mineralstoffe funktioniert im Körper nichts. Ob im Stoffwechsel, bei Wachstum, Blutbildung oder im Zusammenspiel von den Nerven und den Muskeln. Eine ausgewogene Ernährung deckt den Bedarf. Wichtig ist aber, dass man mit allen Mineralstoffen versorgt ist, denn ein Mineralstoff kann den anderen nicht ersetzen.

Vitamine

Nicht zu vergessen sind die Vitamine. Die Vitamine A- K sind lebenswichtige Substanzen welche vom Körper als sogenannte essentielle Nahrungsbestandteile aufgenommen werden. Sie sorgen grundsätzlich für das Funktionieren des Stoffwechsels. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Blutkörperchen, Zellen, Zähnen und Knochen. Somit auch unverzichtbar für die lebenswichtigen Nährstoffe.

Das Fazit zu den lebenswichtigen Nährstoffen lautet, dass der Körper täglich in etwa

  • 60 Mineralien,
  • 15 Vitamine,
  • 12 wesentliche Aminosäuren und
  • 3 wesentliche Fettsäuren

benötigt.

Jeder ist für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden allein verantwortlich und sollte stets für eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit den lebenswichtigen Nährstoffen sorgen.

 

Getreideprodukte

Getreideprodukte

In den letzten Jahren hat der Druck auf die Menschen zugenommen. Im Beruf wird zunehmende Leistung abverlangt, die Zeit wird immer knapper. Um sich trotzdem fit und leistungsfähig zu halten, haben viele Menschen ihr Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung gesteigert. Aber wie kann man sich gesund ernähren, ohne dabei lange hinter dem Herd zu stehen oder riesige Mengen an Behältern für das Mittag mit auf die Arbeit zu nehmen?

Obstprodukte

Obstprodukte

Ursprünglich bedeutet der Begriff Obst/obez als „Zukost" alles, was weder Brot noch Fleisch ist, ebenso Hülsenfrüchte, Gemüse und Ähnliches. In der Regel stammen Obstsorten von mehrjährigen Pflanzen. Der Zuckergehalt im Obst ist oft hoch. Botanisch gesehen entwickelt sich Obst aus einer befruchteten Blüte. In der Botanik wird unter dem Sammelbegriff Obst, eine gut verständliche Beschreibung zusammengefasst.

Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte

Es gibt viele Arten von natürlichen Milchprodukten, welche entweder tierischen- oder pflanzlichen Ursprungs sein können. Bekannte Formen von Milch sind zum Beispiel Kuhmilch, Schafmilch, oder die aus pflanzen gewonnene Sojamilch, welche sich besonders im asiatischen Raum großer Beliebtheit erfreut.

Fisch

Fisch

Fisch gehört, neben dem Fleisch und Getreideprodukten, zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen. Nicht jeder Fisch ist zum Verzehr geeignet und so bezeichnet man essbare Meeresbewohner als Speisefisch. Eine weitere Unterscheidung findet aufgrund der Lebensräume statt. So leben einige der Speisefische in Süßwasser, andere hingegen im Salzwasser.

Fleisch

Fleisch

Fleisch ist ein hochwertiges Grundnahrungsmittel. Es enthält zwischen 12 und 22% vollwertiges und für den menschlichen Organismus nutzbares Eiweiß. Der Eiweißbedarf des Menschen des Menschen sollte etwa zur Hälfte aus tierischem Eiweiß gedeckt werden.

Fette, Öle

Fette, Öle

Die chemische Grundstruktur aller Fette ist gleich. Je nach Anzahl der Doppelbindungen im Fettsäuremolekül unterscheidet man gesättigte Fettsäure ohne Doppelbindung, einfach ungesättigte mit einer Doppelbindung und mehrfach, ungesättigte mit zwei oder mehreren Doppelbindungen.

Gemüse

Gemüse

Viele Menschen kennen nur das Sommer- und das Wintergemüse. Dies ist aber ein ganz falscher Eindruck, denn es gibt auch noch das Frühlings- und das Herbstgemüse. So kann jeder Kunde das ganze Jahr über Gemüse kaufen und das sogar zu guten Preisen, denn gerade Saisongemüse ist im Preis recht günstig.

Fertigprodukte

Fertigprodukte

Es gibt in der heutigen Zeit sehr viele verschiedene Fertigprodukte. Diese sind in Dosen, Tüten, Pappschalen, verschweißten Päckchen oder als Tiefkühlkost zu erhalten. Fertigprodukte reichen vom fertigen Milchreis, über das Gemüse bis hin zu fertigem Fleisch. Selbst ein ganzes Menü kann man als Fertignahrung für die Mikrowelle, die Pfanne oder den Backofen erhalten.