Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Kristallzucker

Unter Kristallzucker versteht man normalerweise den normalen weißen Haushaltszucker, der aus der Zuckerrübe oder dem Zuckerrohr gewonnen wird. Kristallzucker gehört zu den Disacchariden und ist auch unter dem allgemeinen Begriff Saccharose bekannt.

Herkunft des Kristallzuckers

Saccharose ist bei den meisten Pflanzen ein Stoffwechselprodukt und wird mit Hilfe der Photosynthese aus Wasser und Kohlenstoffdioxid hergestellt. Das Disaccharid Kristallzucker ist aus der Lebensmittelindustrie ein nicht mehrwegzudenkender Stoff. Dabei wird häufig vergessen, dass Zucker erst seit Ende des 19. Jahrhunderts Menschen allgemein als günstiges Konsummittel zur Verfügung steht. Vorher war Zucker eine sehr teures und damit luxuriöses Produkt, das sich nur sehr wohlhabende Menschen leisten konnten.

Zuckerkonsum

Der hohe Zuckerkonsum auf den man heute vor allem in Industrienationen trifft, hat auf die Gesundheit einen eher negativen Effekt und an einigen Zivilisationskrankheiten beteiligt. Vor allem Karies, Diabetes und Fettleibigkeit sind auf zu hohen Zuckerkonsum zurückzuführen.

Allerdings ist es oft schwer den eignen Zuckerkonsum zu reduzieren, da in vielen Lebensmitteln ‚versteckter‘ Zucker enthalten ist, bei denen man es gar nicht vermuten würde, aber Zucker ist ein guter Geschmacksträger und ist daher auch in Nicht-Süßigkeiten enthalten.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung