Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 432 - Polysorbat 20

Polysorbat 20 wird unter der Bezeichnung E 432 als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. Polysorbate allgemein werden lebensmitteltechnologisch als Emulgatoren benutzt. E 432 ist aufgrund seiner günstigen lebensmitteltechnologischen Eigenschaften ein vielseitig verwendeter Emulgator.

Herkunft

Der Lebensmittelzusatzstoff E 432 wird hergestellt, indem in einem chemischen Prozess Sorbit oder Fettsäuren zuerst mit Laurinsäure verestert und anschließend mit Ethylenoxid gekoppelt wird. Werden Fettsäuren zur Synthetisierung von E 432 verwendet, so benutzt man normalerweise pflanzliche. Als Endprodukt entsteht eine klare bis bräunlichgelbe, ölige Flüssigkeit. Polysorbat 20 ist ein starker Emulgator, der stabil gegen Temperaturen und Säuren ist.

Verwendung

Aufgrund seiner Stabilität in den unterschiedlichsten Umgebungen, wird E 432 gerne als Emulgator verwendet und ist dementsprechend in vielen Lebensmittelprodukten zu finden. Allerdings ist Polysorbat 20 nur ganze bestimmte Nahrungsmittel zugelassen mit jeweiligen Höchstmengenbeschränkungen für das jeweilige Produkt. E 432 kann man u.a. finden in: Diätlebensmittel, Desserts, Milch- sowie Sahneersatzprodukten aus pflanzlichen Stoffen, Soßen, Suppen, Speiseeis, Backfetten, Kuchen, Keksen, Blätterteiggebäck und Kaugummi.

Risiken

Polysorbat 20 wie andere Polysorbate auch als unbedenklicher Stoff eingestuft. E 432 wird im menschlichen Organismus über den Fettstoffwechsel abgebaut. Als ADI (Acceptable Daily Intake) Wert wird 10mg pro kg Körpergewicht empfohlen.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung