Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 501 - Kaliumcarbonat

Kaliumcarbonat wird unter der Bezeichnung E 501 in der EU als Säureregulator verwendet. Der Lebensmittelzusatzstoff ist besser unter seinem umgangssprachlichen Namen Pottasche bekannt und ist vor allem in der Weihnachtszeit beliebt, denn traditionell werden Lebkuchenteige mit Pottasche als Backtriebmittel gebacken. E 501 ist auch für Bio Produkte zugelassen.

Herkunft

E 501 oder Kaliumcarbonat ist chemisch gesehen das Kaliumsalz der Kohlensäure. Der traditionelle Name Pottasche stammt von Art und Weise wie früher Kaliumcarbonat hergestellt wurde: aus Holzkohle, die mit Wasser ausgewaschen und in einem Topf eingedampft wurde. Heute werden natürlich andere Methoden angewandt. Für die industrielle Verwertung in der Lebensmittelindustrie wird E 501 aus Kohlendioxid (E 290) sowie Kalilauge hergestellt.

Verwendung

E 501 hilft Backwaren locker zu halten und Volumen aufzubauen und wird daher vorwiegend in der Backwarenindustrie eingesetzt. E 501 reagiert mit Säuren und setzt dabei Kohlendioxid frei, was so zur Lockerung von Teigen beiträgt. Zudem hilft es, den Bräunungsvorgang von Teigen schneller ablaufen zu lassen. In folgenden Lebensmitteln ist Kaliumcarbonat häufig zu finden: Backpulver, Kakao- sowie Kaffeeersatzprodukte und Schokolade. E 501 ist allgemein ohne Beschränkung für alle Nahrungsmittel zugelassen und das ohne Höchstmengenbeschränkung.

Risiken

Ein ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) wurde für E 501 nicht ausgesprochen. E 501 gilt als harmlos.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung