Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
    Apfel Gelee
    Apfel Gelee

    Apfel Gelee

    Äpfel gehören hierzulande zu den traditionell angebauten Obstsorten. Im Winter stellten die lagerfähigen, säuerlichen Apfelsorten eine wichtige Vitaminquelle dar. Praktisch jedes Dorf verfügte zu diesem Zweck über große Streuobstwiesen. Darüber hinaus wuchsen in jedem Garten Apfelbäume zur Selbstversorgung. Das vielseitige Obst wurde eingelagert, zu Saft gepresst, zu Mus verarbeitet oder zu Apfel Gelee eingekocht.

    Leckeres Apfel Gelee selbstgemacht

    Die Herstellung von Apfel Gelee ist denkbar einfach und von jedem Laien zu bewerkstelligen. Für das bestmögliche Geschmackserlebnis benötigt man verschiedene, besonders aromatische Apfelsorten. Eine Mischung aus mehreren Sorten ergibt das beste Ergebnis. Die Äpfel müssen lediglich gewaschen und geviertelt werden, die Schale und das Kerngehäuse werden nicht entfernt, sie beinhalten wertvolle Vitamine, Mineralien und Aromastoffe. Am bequemsten ist die Entsaftung in einem speziellen Dampfentsafter, den es im entsprechenden Fachhandel gibt. Das zerkleinerte Obst wird in den Entsafter gegeben und von dem aufsteigenden heißen Dampf zersetzt.

    Mehrmaliges Umrühren und Zerdrücken der Apfelstücke kann den Prozess beschleunigen. Der Apfelsaft läuft in ein Sammelbehälter und kann direkt weiterverarbeitet werden. Der frische Apfelsaft enthält besonders viel Pektin, einem Gelierstoff, der für die Konsistenz des Apfel Gelees verantwortlich ist. Aus diesem Grunde kann Apfel Gelee mit besonders wenig Gelierzucker eingekocht werden. Zum Einkochen gibt man etwa 750 ml Apfelsaft zusammen mit ca. 750 gr Gelierzucker in einen Topf und bringt das Ganze unter stetigem Rühren zum Kochen.

    Nach wenigen Minuten erreicht die Mischung eine dickflüssigere Konsistenz. Mit der so genannten Gelierprobe wird der Grad der Konsistenz überprüft. Dazu wird etwas von der Mischung mit einem Löffel entnommen und abgekühlt. Die Probe sollte dabei eine Festigkeit erreichen, die Gelee entspricht. Danach wird der flüssige Apfelgelee noch kochend in saubere Gläser gefüllt und sofort mit Deckeln verschlossen. Um der spätere Schimmelbildung vorzubeugen sollte man die Gläser für einige Minuten auf den Kopf stellen, damit die Innenseite des Deckels durch die Hitze desinfiziert wird.

    Apfel Gelee - Reich an Vitamin C

    Der Apfel Gelee kann als Mischung mit anderem Obst hergestellt werden. Ein klassische Kombination ist der Holunder-Apfel Gelee. Er ist besonders schmackhaft und reich an Vitamin C. Der Gelee kann nach Belieben durch die Beigabe einer Zimtstange geschmacklich veredelt werden. Ein herzhaftes Aroma erreicht man durch die Zugabe von Rum oder anderen alkoholischen Getränken.

     

    Weitere Bilder von Apfel Gelee

    Weitere Produkte

    Interessant

    2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung