H-Milch mit 3,5 %

H-Milch mit 3,5 %
H-Milch mit 3,5 %

H-Milch 3,5%, wie man umgangssprachlich oft sagt, bezeichnet ultrahocherhitzte und homogenisierte Milch mit einem Fettgehalt von 3,5%. Das "H" steht dabei für "haltbar". H-Milch 3,5% hat gegenüber der Frischmilch viele Vorteile: Sie ist länger haltbar, kostet weniger und ist leichter verdaulich. Sie unterscheidet sich in ihrem Vitamin- und Mineralstoffgehalt kaum von denen der Frischmilch.

 
Anzeige

Herstellung von H-Milch 3,5%

Die Rohmilch wird beim Bauern nach dem Melken auf 8 °C gekühlt. In der Molkerei angekommen, werden ihre Fett- und Eiweißwerte gemessen, ebenso die Keimzahl. Dieser Wert gibt Auskunft über die mikrobiologische Beschaffenheit der Milch. Dann folgen Reinigung und Separation, das heißt, die Milch wird durch Siebe und Zentrifugen von Staub- und Schmutzpartikeln befreit, Fettbestandteile werden getrennt und der Fettgehalt wird eingestellt. Die ursprüngliche Rohmilch hatte einen Fettgehalt zwischen 3,2 und 4,5%. Im Handel erhältliche Milch heißt Vollmilch, wenn sie einen Fettgehalt von mindestens 3,5% hat, sie heißt teilentrahmte oder fettarme Milch bei einem Gehalt von 1,5 bis 1,8% Fett und entrahmte oder Magermilch bei einem Gehalt von höchstens 0,3% Fett.

Was bedeutet homogenisieren

Milch darf aber nur in konserviertem Zustand in den Handel, damit keine Krankheitskeime enthalten sein können. Bei H-Milch 3,5% wendet man Ultrahocherhitzung als Konservierung an, das heißt, die Milch wird mindestens eine Sekunde auf 135 bis 150 °C erhitzt. Dem schließt sich das Homogenisieren an. Dabei wird die Milch unter hohem Druck durch enge Düsen gepresst, die Fettbestandteile werden dadurch zerkleinert und verteilen sich gleichmäßig in der Milch. Dieses Verfahren wendet man an, damit sich bei längerer Lagerung keine Rahmschicht auf der H-Milch 3,5% bildet. Die feinere Fettverteilung verbessert außerdem die Verdaulichkeit der Milch. Die so verarbeitete Milch wird meist in Kartonverpackungen ("Tetra Paks") abgefüllt und im Handel als H-Milch 3,5% angeboten.

Haltbarkeit von H-Milch 3,5%

H-Milch 3,5% ist mindestens 6 Wochen haltbar und muss in dieser Zeit nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ist die Verpackung aber geöffnet, gehört sie in den Kühlschrank und sollte innerhalb von zwei Tagen verbraucht werden. Denn anders als bei kürzer haltbarer Milch, die nach Ablauf sauer schmeckt, kann man bei H-Milch den Verderb nur schwer erkennen. Aussehen und Geruch bleiben gleich, eventuell wird sie leicht bitter schmecken.

 

Nährwert
(auf 100g H-Milch mit 3,5 % )
kcal: 64 KJ
KJ: 267 KJ
Kohlenhydrate: 4,8 g
Proteine: 3,3 g
Fett: 3,5 g
Wasser: 87,5 g
Cholesterin: 11 mg
Vitamine
(auf 100g H-Milch mit 3,5 % )
Niacin: 0,1 mg
Vitamin A: 31 µg
Vitamin B1: 0,04 mg
Vitamin B2: 0,18 mg
Vitamin B6: 0,05 mg
Vitamin C: 2 mg
Vitamin E: 0,1 mg
Mineralstoffe
(auf 100g H-Milch mit 3,5 % )
Calcium: 120 mg
Eisen: 0,1 mg
Kalium: 157 mg
Magnesium: 12 mg
Natrium: 48 mg
Phosphor: 102 mg

Milch

Milch

Milch ist immer noch ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Nicht nur Babies und Kleinkinder brauchen Milch für ein gesundes Wachstum und Wohlbefinden. Auch Erwachsene benötigen Milch. Milch wird heute angeboten in Tüten, in Flaschen, in Tetrapacks. Damit sie lange lagerungsfähig ist wird sie oft homogenisiert und/oder ultrahocherhitzt.

H-Milch mit 3,5 %

H-Milch mit 3,5 %

H-Milch 3,5%, wie man umgangssprachlich oft sagt, bezeichnet ultrahocherhitzte und homogenisierte Milch mit einem Fettgehalt von 3,5%. Das "H" steht dabei für "haltbar". H-Milch 3,5% hat gegenüber der Frischmilch viele Vorteile: Sie ist länger haltbar, kostet weniger und ist leichter verdaulich. Sie unterscheidet sich in ihrem Vitamin- und Mineralstoffgehalt kaum von denen der Frischmilch.

H-Milch entrahmt

H-Milch entrahmt

Eines der Getränke, welches die Menschen am liebsten zu sich nehmen, ist die Milch. Die Milch ist eines der wichtigsten und wertvollsten Nahrungsmittel und vor allem auch beim Kochen nicht mehr weg zu denken. Milch ist wichtig für den Körper und vor allem für die Knochen.

H-Milch fettarm 1,5%

H-Milch fettarm 1,5%

Wer bisher nur die H-Milch mit 3,5% kennt, für den ist es gewiss etwas gewöhnungsbedürftig, wenn er erstmals eine H-Milch fettarm 1,5% trinkt, nicht zuletzt weil sie leicht dünnflüssiger ist als die Milch mit 3,5%.

Rohmilch Vorzugsmilch

Rohmilch Vorzugsmilch

Vorzugsmilch ist die Verkehrsbezeichnung für eine Rohmilch. Dabei handelt es sich um eine unbehandelte Milch, die nach dem Melken lediglich gefiltert und gekühlt wird. Rohmilch spiegelt die natürliche, unveränderte Zusammensetzung der Milch wider. Sie weist einen natürlichen Fettgehalt auf und ist besonders reich an wertgebenden Inhaltsstoffen.

Trinkmilch 3,5%

Trinkmilch 3,5%

Trinkmilch 3,5 % Fettgehalt ist ein Lebensmittel mit bedeutendem ernährungsphysiologischen Wert. Mit ihrem hohen Gehalt an Kohlenhydraten, Proteinen, Fettsäuren, Mineralstoffen und Vitaminen versorgt sie den Menschen vom Kleinkind- bis zum Seniorenalter mit lebensnotwendigen Nährstoffen.

Trinkmilch entrahmt

Trinkmilch entrahmt

Es ist bekannt, dass wir uns in den hoch entwickelten Industrieländern zu fett ernähren. Zur Gewichtsreduktion kommen Diäten aller Art ins Spiel. Was fast allen Diäten gemeinsam ist, ist die Reduzierung von Fetten. Wer gerne Milch und Milchgetränke zu sich nimmt, muss darauf jedoch nicht gänzlich verzichten. Die Trinkmilch entrahmt ist nach wie vor reich an wertvollen Inhaltsstoffen.

Trinkmilch fettarm 1,5%

Trinkmilch fettarm 1,5%

Es ist eine Überzeugung in Sachen Ernährung, die jeder für sich entscheidet und selbst bestimmt. Hilfestellung ist von fachlicher Literatur sowie von medizinischer Seite mehr als genug, nur die Umstellung der gesunden Seiten im Leben fällt nicht jedem einfach. Mit fettarmer Trinkmilch, die 1,5 % Fett enthält, können kleine Schritte mit großer Wirkung gemacht werden. Theoretisch und praktisch ist es nachvollziehbar, wie gesunde Produkte positiv den Stoffwechsel und den ganzen Organismus beeinflussen.

Dickmilch aus Trinkmilch 3,5%

Dickmilch aus Trinkmilch 3,5%

Mit Dickmilch kann man viel machen, das gut schmeckt und dem Körper gut bekommt. Denn abgesehen davon, dass sie dick ist, ist in ihr alles drin, was Milch gesund und ideal für die ausgewogene Ernährung macht. Und sie schmeckt. Selbst Kindern, die keine Milch mögen, ist ein Dessert aus Dickmilch willkommen. Weil man mit ihr so viel machen kann.

Dichmilch aus Trinkmilch, entrahmt

Dichmilch aus Trinkmilch, entrahmt

Die Dickmilch aus Trinkmilch, entrahmt, ist ein tierisches Lebensmittel, welches einen geringen Fett-, und Cholesteringehalt aufweist. Viele Patienten, die auf die Einnahme von Medikamenten verzichten möchten, greifen zu diesem Milchprodukt. Auf natürliche Weise wird der Bluthochdruck gesenkt und die Cholesterinwerte verbessert. Schon damals wussten die "alten Bauersfrauen", dass diese Art von Sauermilch gesund ist.

Weitere Bilder von H-Milch mit 3,5 %