Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Käsepastete mit Walnüssen
Käsepastete mit Walnüssen

Käsepastete mit Walnüssen

Käse ist ein wichtiges, aus Milch gewonnenes Nahrungsmittel, das in vielen Ländern als Grundnahrungsmittel angesehen wird. Er enthält hochwertiges Kasein, das nach dem Verzehr in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden kann. Ein hoher Anteil Calcium fördert die Gesundheit von Muskeln, Knochen und Zähnen, ebenso sind Zink, Magnesium und Phosphor Bestandteile von Käse.

Varianten der Käsepastete mit Walnüssen

Aber Käse ist nicht nur gesund, sondern auch äußerst schmackhaft. In Kombination mit erlesenen Zutaten lassen sich Käsepasteten von hoher Qualität erstellen. Eine Käsepastete mit Walnüssen ist in vielerlei Varianten machbar. Für die Herstellung einer Käsepastete mit Walnüssen werden 500 gr. dünne, große Scheiben Gouda, 450 gr. Doppelrahmfrischkäse, 140 gr. Crème fraîche, eine große rote Paprikaschote, sechs schwarze Oliven, Pfeffer, Salz, ein bis zwei Knoblauchzehen, 50 gr. Walnüsse, 40 gr. geriebener Parmesankäse, fünf bis sechs Esslöffel Olivenöl sowie drei Töpfe Basilikum benötigt.

Für die Zubereitung der Käsepastete mit Walnüssen werden Frischkäse und Crème fraîche miteinander verrührt, die Paprikaschote halbiert, entkernt, gewaschen und dann in kleine Würfel geschnitten. Die kernlosen Oliven werden sehr fein gehackt und zusammen mit den Paprikawürfeln dem Frischkäse beigegeben, verrührt und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Ebenfalls fein gehackt werden die gewaschenen Basilikumblätter, der geschälte Knoblauch und die Walnüsse. Bevor die Soße mit Salz und Pfeffer gewürzt wird, werden der Käsepastete mit Walnüssen noch Öl und Parmesan unterrührt.

Um der Käsepastete mit Walnüssen Ihre endgültige Form zu geben wird eine längliche, etwa sechs Zentimeter breite Auflaufform mit Frischhaltefolie ausgelegt. Darauf werden die Gouda-Käsescheiben so positioniert, dass die seitlichen Ränder vom Käse überhängen. Nun werden zwei Drittel der Basilikumsoße auf die Gouda-Scheiben gegossen und wieder mit Käse bedeckt, die Hälfte der Frischkäsecreme darauf gegeben und es folgt wieder eine Schicht Käsescheiben. Die restliche Soße sowie der verbliebene Käse der Käsepastete mit Walnüssen werden nun noch dazu gegeben.

Bevor die Käsepastete mit Walnüssen für etwa 1 ¼ Stunden in den Kühlschrank kommt, wird sie nochmals mit Frischkäse bestrichen. Der überhängenden Käse wird über die Füllung der Pastete geklappt, angedrückt und mit Frischhaltefolie überzogen.

Die feurige Version der Käsepastete mit Walnüssen

Eine pikante Variante der Käsepastete mit Walnüssen wird mit Cayennepfeffer hergestellt. Dafür werden 250 gr. Magerquark, 250 gr. Frischkäse, 75 gr. Butter, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer, ein Bund Schnittlauch, ein Bund Petersilie, 100 gr. - oder mehr - gehackte Walnüsse sowie Kräuter und Früchte der Saison benötigt.

Die Kastenform mit dem Volumen von einem Liter wird mit Klarsichtfolie ausgelegt und mit den entrindeten Gouda-Scheiben so ausgekleidet, dass die über den Rand hängenden Enden überschlagen werden können. Für die Füllung der Käsepastete mit Walnüssen wird der Quark mit dem Frischkäse in eine Schüssel gegeben und glatt gerührt. Die Butter wird schaumig geschlagen und unter die Quark-Frischkäse-Masse gerührt, anschließend mit Salz und Pfeffer kräftig abgeschmeckt. Der Schnittlauch und die Petersilie werden fein geschnitten und in die Creme eingerührt, die Hälfte der Creme wird in die Form gefüllt und mit Walnüssen bestreut, dann mit der restlichen Masse überzogen, glatt gestrichen und mit dem überhängenden Gouda über die Pastete geklappt.

Jetzt wird die Käsepastete mit Walnüssen drei bis vier Stunden kalt gestellt. Abschließend wird sie gestürzt, in zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben geschnitten und mit Kräutern oder Früchten der Saison dekoriert. Der Zeitaufwand für eine Käsepastete mit Walnüssen ist nicht unerheblich, aber er lohnt sich. Neben dem Geschmackserlebnis leistet man sich und seiner Gesundheit einen wertvollen Dienst.

 

Weitere Bilder von Käsepastete mit Walnüssen

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung