Butterkäse 60%

Butterkäse 60%
Butterkäse 60%

Liebhaber von Käse werden ihn kennen - den Butterkäse 60%. Dieser halbfeste Schnittkäse wird aus Kuhmilch hergestellt und braucht nur eine kurze Reifezeit von etwa drei Wochen. Der Fettgehalt beträgt beim klassischen Butterkäse 45% bis hin zu 60%, wobei der 60 prozentige Käse deutlich weiter vorn auf der Beliebtheitsskala steht. Dieser besticht durch mehr Schmelze und Geschmack im Gegensatz zum 45%-igen Butterkäse.

 
Anzeige

Ein Klassiker, der nie langweilig wird - Butterkäse 60%

Zu finden ist der Butterkäse in jedem Supermarkt. Ob in Scheiben geschnitten in den Kühlregalen oder am Stück an der Käsetheke. Doch nicht nur in Deutschland ist der Butterkäse allseits beliebt, sondern auch in anderen Ländern. So beispielsweise in Dänemark. Hier allerdings wird er unter dem Namen Esrom geführt und schmeckt ein wenig cremiger als in Deutschland.

Butterkäse 60% bei Jung und Alt beliebt

Durch seinen milden Geschmack und den kaum auffallenden Duft sticht der Butterkäse 60% unter den anderen Käsesorten sehr hervor. In Scheiben geschnitten zergeht der Käse förmlich auf der Zunge, woher auch der Name Butterkäse abzuleiten ist. Besonders bei Kindern ist diese Käsesorte überaus beliebt, da sie, im Gegensatz zu vielen anderen Käsesorten ein nicht so starkes Aroma hat, was auf viele Kinder eher abschreckend wirkt. Ob als Snack oder auf das Brot; den Butterkäse findet man überall und er wird immer wieder gern gegessen oder sogar als würzige Beilage zu einem kühlen Wein genossen.

Variationen so weit das Auge reicht

Den Butterkäse gibt es nicht nur in der klassischen Form, sondern auch vielfältig verfeinert. Da reichen die Variationen von Butterkäse mit Kümmel bis hin zu verschiedenen Kräutern oder Pfeffersorten. Da dieser Käse die Eigenschaft hat mit anderen Kräutern und Zutaten zu harmonieren, findet man ihn an der Käsetheke oder im Kühlregal in unzähligen Varianten und Ausführungen.

Doch nicht nur auf dem Brot oder pur lässt sich der Butterkäse 60% ausgezeichnet genießen, sondern auch als finale Lage auf einer Pizza oder einem Gratin. Anders als spezieller Gratinkäse besticht der Butterkäse hier mit einer etwas festeren Form und einem durchaus stärkeren Geschmack, was dem Gericht mehr Würze verleiht.

 

Nährwert
(auf 100g Butterkäse 60%)
kcal: 380 KJ
KJ: 1591 KJ
Kohlenhydrate: g
Proteine: 17 g
Fett: 34,7 g
Wasser: 44 g
Cholesterin: 81 mg
Vitamine
(auf 100g Butterkäse 60%)
Niacin: 0,1 mg
Vitamin A: 380 µg
Vitamin B1: 0,05 mg
Vitamin B2: 0,3 mg
Vitamin B6: 0,06 mg
Vitamin C: 0 mg
Vitamin E: 1 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Butterkäse 60%)
Calcium: 600 mg
Eisen: 0,4 mg
Kalium: 100 mg
Magnesium: 27 mg
Natrium: 700 mg
Phosphor: 300 mg

Bel Paese

Bel Paese

Bel Paese ist ein Markenname von einem halbfesten, milden Schnittkäse, welcher aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt wird. Der Name vom Käse soll sich vom Titel eines Buches von Antonio Stoppani herleiten. Übersetzt heißt Bel Paese "Schönes Land" und ist der Jüngste der italienischen Käsespezialitäten. Hergestellt wird er seit Anfang 2006 von der Firma Galbani aus der Lombardei in Italien.

Brie 50%

Brie 50%

Der besonders geschmackvolle Weichkäse ist ein wahrer Favorit unter den Käsegenießern. Er wird in den meisten Fällen bis zu 4 Wochen in Reife gelegt. Diese Zeit ist notwendig, damit sich der weißlich aussehende Edelschimmel entwickelt und dem Brie 50% seinen unvergleichlich cremigen und rahmigen Geschmack verleiht.

Butterkäse 30%

Butterkäse 30%

Butterkäse mit 30 % Fettgehalt sowie jeder andere Käse ist eine beliebte Frühstücksmahlzeit zum Brot und bleibt mit einem hohen Calciumgehalt ein gesundes Lebensmittel. Weiterhin ist der Käse reich an Eiweiß, Vitaminen und weitere Mineralstoffe. Käse ist in seiner Ganzheit so wertvoll wie die Milch, aus dem der Käse hergestellt ist.

Cambozola 70%

Cambozola 70%

Es gibt auf dem Markt verschiedene Blauschimmelkäse, die sich stark im Geschmack und in der Konsistenz unterscheiden. Der in Deutschland hergestellte Cambozola weist einen eher cremigen und milderen Geschmack auf als beispielsweise sein Mitstreiter der Gorgonzola. Die cremige Konsistenz eines Camembert und der würzige Geschmack des Gorgonzolas sind wohl massgeblich an der Namensgebung des Cambozolas beteiligt.

Camembert 30%

Camembert 30%

Der Camembert ist ein Weichkäse mit Weißschimmel. Das Herkunftsland ist Frankreich. Kaiser Napoleon III. ordnete im 19. Jahrhundert an, dass der Camembert einen Platz auf der kaiserlichen Hoftafel erhielt. Das verschaffte dem cremig festen Käse aus Rohmilch einen Siegeszug, der nicht mehr aufzuhalten war. Mit dem Ausbau von Handelswegen und Handelserleichterungen fand der Camembert auch Einzug in den Speiseplan anderer Länder Europas.

Camembert 45%

Camembert 45%

Camembert de Normandie ist ein Weichkäse. Er bekam den Namen von der französischen Stadt Camembert. Am Anfang wurde dieser Käse mit Rotschmiere hergestellt. Später gaben ihm die Hersteller einen blaugrauen Außenschimmel, dadurch wurde er aromatischer im Geruch und Geschmack. Als im Jahre 1910 eine neue Edelpilzkultur gezüchtet wurde, erhielt der Camembert 45 % seine weiße Oberfläche.

Camembert 60%

Camembert 60%

Der Legende nach versteckte während der Französischen Revolution eine Bäuerin in Camembert einen Priester aus Brie, der auf der Flucht war. Als Dank dafür weihte der Priester die Bäuerin in die in Brie schon lange praktizierte Kunst der Käserei ein. Im 19. Jahrhundert erlangte der Camembert große Bekanntheit durch Napoleon III., der den Weichkäse wegen seines Geschmacks auf die kaiserliche Hoftafel setzen lies.

Cheddar 50%

Cheddar 50%

Käse wird nicht nur in Frankreich oder Deutschland hergestellt, sondern auch in England. Besonders bekannt für die englische Käseproduktion ist der Cheddar 50%. Hier handelt es sich, je nach dem Reifegrad, um einen Schnittkäse oder auch Hartkäse, ähnlich wie dem Parmesan. Der Cheddar 50% gehört zu den bekanntesten und er ist auch der Käse aus dem englischen Raum, der am weitesten verbreitet ist. Seinen Namen hat der Cheddar vom gleichnamigen Dorf Cheddar.

Gorgonzola

Gorgonzola

Bei Gorgonzola handelt es sich um einen italienischen Weichkäse mit Blauschimmel, das französische Pendant dazu ist der Roquefort. Mit einem Fettgehalt von etwa 48 & i.Tr. kann man ihn zu den vollfetten Käsesorten zählen. Um einen ausgewogenen Gorgonzola zu erhalten, benötigt man Lab, Salz und Vollmilch (Kuh), diese Mischung wird mit einer Edelpilzkultur versetzt und das Ergebnis ist, ein schön marmorierter würziger Gorgonzola.

Weitere Bilder von Butterkäse 60%