Hirse entspelzt

Hirse entspelzt
Hirse entspelzt

Hirse gehört zu den Süßgräsern und ist eine der ältesten Nutzpflanzen der Menschheit, die als Grundnahrungsmittel verwendet werden können. Dabei wurde sie über tausende Jahre von vielen Kulturen der Erde geschätzt und gehörte bei armen wie auch reichen Menschen in den Speiseplan.

 
Anzeige

Hirse entspelzt - Macht satt und ist gesund

Heute wird Hirse auf viele verschiedene Arten zubereitet, sei es als Hauptgericht oder nahrhafte Beilage. Dabei verzeichnet die Hirse ein großes Plus bei denjenigen, die eine allergisch auf Gluten reagieren, denn das goldene Getreide ist glutenfrei. Daher ist sie aber auch nicht unbedingt zum Brot backen geeignet, da es mit Hirse nur möglich ist, ein flaches Fladenbrot zu backen. In Kombination mit anderen Getreidesorten dagegen, kann sie ein Brot knuspriger machen.

Mythos oder wahr

Hirse soll schön machen Hirse ist dabei ein Spelzgetreide. Das bedeutet, dass es, bevor es konsumiert werden kann, erst einmal geschält werden muss. Auch nachdem Hirse entspelzt worden ist, gilt es immer noch als Vollkorn, da der Keim nicht getrennt wird. Es gibt sehr viele verschiedene Hirsesorten. Als Speisehirse wird hierzulande oft Rispenhirse verwendet. Diese zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie auch auf schlechten Böden wächst und nicht sehr anspruchsvoll ist. So wird Hirse in den verschiedensten Klimazonen angebaut und dient als nahrungstechnischer Energielieferant für viele Menschen. Denn Hirse ist sehr nahrhaft und enthält neben ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen, Eisen, Lezithin und anderen Vitalstoffen, vor allem viel Kieselsäure, die auch unter der Bezeichnung Silizium bekannt ist. Diese ist besonders förderlich für Knochen, Bindegewebe und Haut wie auch für das Zellgewebe. Kieselsäure wirkt auch positiv auf das Nervengewebe wie auch auf die Blutgefäßsysteme des menschlichen Organismus. Besonders essentiell ist Kieselsäure für den Stoffwechsel, so dass sie eine entscheidende Rolle im Hormonhaushalt spielt. Wegen dieser vielen positiven Eigenschaften wird dem Spelzgetreide auch nachgesagt, dass es schön machen soll.

Hirse entspelzt - Die gesunde Alternative

Hirse muss, bevor sie gegessen werden kann, erst einmal gekocht werden, weil die enthaltenen Nährstoffe sonst nicht vom menschlichen Körper aufgenommen werden können und Hirse die Enzymproduktion der Bauchspeicheldrüse im rohen Zustand hemmt. Besonders in Kombination mit Gemüse oder Obst ist sie sehr nahrhaft, weil der Körper dann alle Mineralien, die in der Hirse enthalten sind, verwerten kann. Beliebt ist das Spelzgetreide als Süßspeise, indem es als Grundlage für einen Brei dient, der je nach Geschmack mit Früchten verfeinert werden kann. Die relativ kurze Garzeit ist ein weiteres Plus. Ebenfalls wird Hirse gerne als Hirsotto, einer dem Risotto ähnlichen Gericht oder als Auflauf zubereitet. Daneben gibt es unzählige andere Rezepte, die Hirse zu einer schmackhaften wie auch sehr gesunden Alternative in einer ausgewogenen Ernährung machen.

Nährwert
(auf 100g Hirse entspelzt)
kcal: 350 KJ
KJ: 1462 KJ
Kohlenhydrate: 68,8 g
Proteine: 9,8 g
Fett: 3,9 g
Wasser: 12,5 g
Cholesterin: 0 mg
Vitamine
(auf 100g Hirse entspelzt)
Niacin: 1,8 mg
Vitamin A: 0 µg
Vitamin B1: 0,43 mg
Vitamin B2: 0,11 mg
Vitamin B6: 0,52 mg
Vitamin C: 0 mg
Vitamin E: 0,4 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Hirse entspelzt)
Calcium: 10 mg
Eisen: 6,9 mg
Kalium: 173 mg
Magnesium: 123 mg
Natrium: 3 mg
Phosphor: 275 mg

Amaranth

Amaranth

Als eine der ältesten Nutzpflanzen der Menschheit, gilt Amaranth als Kulturpflanze. Sowohl Inkas, als auch Azteken und Mayas nutzten die getreideähnlichen, an Hirse erinnernden, Körner als Hauptnahrungsmittel. In mexikanischen Gräbern konnten fast 9000 Jahre alte Amaranthsamen nachgewiesen werden. Der Name Amaranth selbst kommt aus dem griechischen uns bedeutet soviel wie "die Eine die ewig blüht/nie vergeht".

Grünkern

Grünkern

Bei Grünkern handelt es sich um das getrocknete, noch nicht reife Korn des Dinkels. Dinkel, welcher eng verwandt ist mit dem Weizen, gehört zu den Wintergetreidearten. Er wird also im Herbst ausgesät. Das Hauptanbaugebiet für Grünkern befindet sich in Nordbaden. Bereits im Juli wird der für Grünkern vorgesehene Dinkel halbreif geerntet und daraufhin getrocknet. Dieser Vorgang des Trocknens, auch darren genannt, wird nach der alten Tradition mittels einer Darrpfanne durchgeführt, welche über einem Buchenholzfeuer angebracht ist.

Maisgrieß

Maisgrieß

Maisgrieß ist ein Getreideerzeugnis, das bei der Vermahlung von besonderem Mais entsteht. Es besteht aus schalen und Maiskeimeneimen. Je nach Ausmahlgrad unterscheidet man zwischen feinem, mittlerem und groben Grieß. Ursprünglich war er ein Arme-Leute-Essen der arbeitenden Bevölkerung, da es günstig war, gut sättigt und viel Energie liefert.

Quinoa

Quinoa

Quinoa, in Europa auch bekannt unter den Bezeichnungen "Andenhirse" oder "Perureis", ist tatsächlich eine der ältesten Kulturpflanzen. Unter dem Begriff Kulturpflanze sind Nutzpflanzen zu verstehen, die vom Menschen aus wildwachsenden Arten gezüchtet wurden. Den Bewohnern der Anden in Südamerika dient die Pflanze tatsächlich schon seit über 6.000 Jahren als eines wichtigsten Grundnahrungsmittel.

Roggen Keime getrocknet

Roggen Keime getrocknet

Roggenkeime, das Lebensorgan des Roggenkorns, finden getrocknet eine vielseitige Verwendung in der gesunden Küche und haben auch einen großen Stellenwert in der hochwertigen Kosmetik. Der Roggenkeim ruht tief im Innern der Getreidefrucht und trägt viel zum körperlichen Wohlbefinden bei. Denn der Roggen zählt zu den wertvollsten Getreidearten der menschlichen Ernährung und hat eine wichtige Bedeutung für die Gesundheit.

Weizen, Grieß

Weizen, Grieß

Grieß wird aus Getreidesorten hergestellt. Bei Weizengrieß handelt es sich um Weizen, der gemahlen wurde. Die Körnung ist unterschiedlich und liegt zwischen 1,0 mm und 0,25 mm. Betrachtet man die Grießkörnchen mit einer Lupe, stellt man fest, dass sie rund oder auch eckig sein können. Ihre Farbe geht von weiß, gelblich bis ins leichte hellbraun über.

Getreideprodukte - Getreide frisch mahlen, mit dem vollen Korn

Getreideprodukte - Getreide frisch mahlen, mit dem vollen Korn

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken über eine gesunde Lebensweise. Dazu gehört natürlich auch eine gesunde Ernährung, die großen Einfluss auf einen gesunden Körper und somit gesunden Geist hat. Da sind sich viele Fachleute und selbst Mediziner einig: Es ist wichtig, den gesundheitlichen Aspekt ganzheitlich zu betrachten.

Weitere Bilder von Hirse entspelzt