Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Backwaren
Backwaren

Backwaren

Im Bereich der Lebensmittel sind die Backwaren ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, da sie Lebensmittel aus Getreide und Getreide- Erzeugnissen sind, die durch eine bestimmte Verfahrensweise, nämlich dem Backen, zu den verschiedensten Produkten verarbeitet werden. Backwaren lassen sich in drei große Gruppen unterteilen. Zum einen gibt es das Brot, desweiteren das Kleingebäck und dann das Feingebäck. Kekse und Plätzchen werden zur Untergruppe der Dauerbackwaren gezählt, da sie einen niedrigen Feuchtigkeits- Anteil haben und auf Grund dessen länger haltbar sind.

Wieviele Brotsorten gibt es

Beim Brot gibt es regionale und saisonale Variationen, jedoch lassen sich grobe Einteilungen treffen. Weizenbrote, Roggenbrote, Weizen- Mischbrote, Roggen- Mischbrote, Knäckebrote, dann auch speziellere Brote wie das Dreikornbrot, das Vierkornbrot, das Haferbrot, das Maisbrot, das Buchweizenbrot oder auch das Rosinenbrot, das Gewürzbrot oder das Quarkbrot. Viele Brote sind Kreationen der Bäcker und nicht jedes Brot ist in jeder Bäckerei zu bekommen. Es gibt ungefähr 300 Brotsorten und weit über 1000 Kleingebäckvarianten. Gerade in Deutschland wird mehr Brot konsumiert als in anderen europäischen Ländern, was sich aber gerade auf die große Auswahl und der sehr guten Qualität zurückführen lässt.

Was bedeutet Kleingebäck

Unter dem Namen Kleingebäck fallen bei den Backwaren alle Brotteig-Produkte, die nicht mehr als 250 Gramm wiegen. Das könnten zum Beispiel Brötchen/Semmeln, Hörnchen, Weckchen, Laugen, Brezeln, Croissants und Kipferl sein. Diese Kleingebäcke fallen in den meisten Haushalten in die liebsten Frühstücks- Zutaten und werden regelmäßig konsumiert.

Was zählt zu Gebäck

Plätzchen und Kekse werden mit dem Oberbegriff Gebäck bezeichnet. Da meist Zucker und andere Zusatzstoffe darin enthalten sind und die Größe, Form und Darreichungsart anders ist, fallen diese Backwaren nicht in die Kategorie Brot. Auch Kräcker und anderes Salzgebackenes zählt nicht dazu. Die besonders feinen und gern zum Nachmittags-Kaffee gereichten Backwaren sind die Kuchen und Torten, sowie Krapfen, Plunder und Teilchen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Gebäcke jeder Art ein großer Bestandteil der Nahrungsversorgung sind. Zwar hat sich über die Jahre der Verbrauch reduziert (so war Brot noch im Mittelalter der Hauptbestandteil), doch kommt es in den meisten Haushalten heute noch täglich auf den Tisch.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung