Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Blumenkohl tiefgefroren
Blumenkohl tiefgefroren

Blumenkohl tiefgefroren

Blumenkohl (österr. Karfiol) und Romanesco sind Kohlarten und gehören zur Familie der Kreuzblütler. Im Gegensatz zu den Blattkohlarten (Weiß-, Rot- u. Wirsingkohl) besteht der essbare Anteil der Pflanze aus den Blüten. Beim Blumenkohl sind es Blütenknospen, die eng zusammenstehend einen runden Kopf bilden.

Farbe und Geschmack von Blumenkohl

Die typische weiße Farbe des Blumenkohls entsteht durch den Ausschluss von Sonnenlicht. Die äußeren Hüllblätter umhüllen und schützen den Kopf, so dass die Bildung von Chlorophyll, das durch Sonnenlicht in den Pflanzenzellen gebildet wird, verhindert wird. Der Romanesco wird dagegen dem Sonnenlicht ausgesetzt und erhält dadurch seine grüne Farbe und einen herzhafteren Geschmack. Der Blumenkohl ist gebleicht, vergleichbar mit z.B. Spargel oder Chicoree. Blumenkohl ist zart im Biss und milde im Geschmack, was ihn besonders für Kinder zu einem beliebten Gemüse macht.

Blumenkohl und seine Verarbeitung

Für Blumenkohl tiefgefroren wird das Gemüse sofort nach der Ernte gesäubert, entstielt und dann blanchiert und sofort bei - 30 bis -60 Grad schockgefrostet. Danach wird der tiefgefrorene Blumenkohl als sogenannte Rollware verpackt, damit eine einzelne Entnahme aus der Packung möglich ist.

Lagerung von Blumenkohl

Nach dem Verpacken wird der Blumenkohl bei - 18 Grad gelagert und an den Handel und den Verbraucher geliefert. Wichtig hierbei ist, dass die Kühlkette zu keinem Zeitpunkt unterbrochen wird, da das zu Qualitätseinbuen oder sogar zum Verderben führen kann.

Vorteile des Blumenkohls

Blumenkohl tiefgefroren wird in der Regel innerhalb von fünf Stunden nach der Ernte weiterverarbeitet, während der frische Blumenkohl schon einmal 2-3 Tage unterwegs sein kann bevor er beim Verbraucher ankommt. Anerkannte Studien sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Blumenkohl tiefgefroren noch über 80 % seiner wertvollen Inhaltsstoffe enthält. Im Gegensatz sind es beim frischen Kohl nur noch 25 - 30 %. Da beim Tiefkühlprodukt nur die reinen Röschen verkauft werden, fällt keinerlei Abfall an, was den etwas höheren Preis als bei frischer Ware schon relativiert, da diese ca 30 % Abfall enthält. Einweiterer wichtiger Pluspunkt ist der Zeitfaktor. Der Blumenkohl tiefgefroren gelangt direkt aus der Packung in den topf. Das lästige Putzen entfällt.

Verwendung des tiefgefrorenen Blumenkohls

Blumenkohl tiefgefroren wird genauso wie frischer verwendet und kann bei fast allen Rezepten den frischen Kohl ersetzen. Wichtig ist allerdings, die Kohlröschen tiefgefroren direkt in die kochende Flüssigkeit zu geben. Die Garzeit ist etwas kürzer.

 

Weitere Bilder von Blumenkohl tiefgefroren

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung