Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Lachs in Öl
Lachs in Öl

Lachs in Öl

Lachs in Öl, ein edler Speisefisch aus dem Meer und dem Fluss. Fischgerichte gibt es sehr viele, wie Lachs in Öl, das wissen vor allem die Küstenbewohner, die frischen Fisch eher bekommen als die Menschen im Landesinneren. Die Fischarten sind sehr vielseitig, die bei uns auf den Tisch kommen. Die bekanntesten sind die Heringe, der Dorsch oder Kabeljau, dann die Makrelen und die Schellfische.

Der Edelste Fisch

Der Lachs ist unter den Fischen der Edelste, den man bekommen kann. Lachs in Öl wird in Dosen eingelegt und kommt so in die Geschäfte. Der Lachs ist ein großer Fisch, der im Atlantik und auch im Pazifik vorkommt. Seine Wanderungen in die Flüsse zum Laichen sind bekannt, was diesen Fisch auch interessant macht. Lachs in Öl kommt als Wildfang oder Zuchtlachs in die Regale der Supermärkte. Der Wildlachs wird in seiner natürlichen Umgebung gefangen und der Zuchtlachs kommt von sogenannten Lachsfarmen. Die Lachse werden in großen Aquafarmen, entweder direkt im Meer oder in norwegischen Fjorden gezüchtet.

Lachs in Öl, oder auch anders zubereitet

Der Lachs fällt schon durch seine Orangerosa bis hin zur roten Farbe auf. Dieser Fisch ist reich an Omega 3 Fettsäuren und kann auch gut roh verzehrt werden. Roh verzehren, das heißt, der Lachs wird geräuchert und dann in Scheiben oder Stücken zum Verzehr angeboten. Natürlich wird er auch eingelegt, das heißt dann Lachs in Öl. Gebraten oder gekocht schmeckt er genauso, als wenn er nur gedünstet ist. Am häufigsten ist der Lachs geräuchert zu finden oder auch als Lachs in Öl zu erwerben. Auch der Rogen vom Lachs wird verwendet und als Lachskaviar verkauft. Dieser Kaviar unterscheidet sich durch seine Rosa Farbe von dem Originalen. Die Rosa bis rote Farbe des Lachsfleisches entsteht beim Wildlachs durch sein Futter, das ausschließlich aus Garnelen und Krebsen besteht, wo der Farbstoff in den Schalen ist. Lachs in Öl wird meistens aus Züchtungen gemacht, die Zusätze ins Futter bekommen, um auch die Farbe zu erhalten.

Lachs in Öl - Rezepte

Der Lachs wird genauso wie andere Fische zu verschiedenen Gerichten verarbeitet, wobei der Lachs in Öl so aus der Dose auf den Teller kommen kann. Einen Unterschied zwischen den wilden und den gezüchteten Lachs findet man weniger im Geschmack aber dafür in der Festigkeit des Fleisches, das beim Wildfang fester und auch fett ärmer ist. Daher kann der Wildfang auch besser verarbeitet werden, da das Fleisch nicht so schnell, beim Braten zum Beispiel, zusammenfällt. Am meisten kommt Lachs in Öl oder auch als Scheiben geräuchert auf den Tisch, den man dann mit Brot verzehrt. Ein bekanntes Gericht ist auch der Lachs im Backofen zubereitet. Das ist kein Problem, da der ausgenommene Fisch nur gereinigt und mit verschiedenen Gewürzen eingerieben werden muss. Dann wird er in Alufolie gewickelt und bei circa 220 Grad gebacken. Die Backzeit beträgt etwas über eine Stunde je nach Größe des Fischs. Dazu Salzkartoffeln und eine Dill-Senfsoße reichen und fertig ist das Lachsgericht. Lachs in Öl ist da natürlich einfacher, der braucht nur für das Auge zurechtgelegt werden, ist aber nicht weniger schmackhaft. Das war nur ein kleiner Einblick in Rezepte für sehr schmackhafte Lachsgerichte, die man aber im Internet noch in großer Auswahl findet.

 

Weitere Bilder von Lachs in Öl

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung