Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Der Faktencheck: Welches Öl ist wirklich gesund für meinen Körper?
Der Faktencheck: Welches Öl ist wirklich gesund für meinen Körper?

Der Faktencheck: Welches Öl ist wirklich gesund für meinen Körper?

Obwohl täglich von uns aufgenommen, herrscht über die Öle und Fette, sowie gesunden Fettsäuren immer noch jede Menge Unklarheit. Denn es gibt verschiedene Speiseöle, die dem Körper und der Gesundheit entweder sehr dienlich sind oder eben ungesund und schlimmstenfalls noch unter besonderen Bedingungen krebserregend auf den menschlichen Organismus einwirken. Gesundheitsbehörden und Medien berichten mittlerweile viel zu viel über Öle und deren Risiken, so dass die meisten Menschen den Überblick für ein gesundes Öl verloren haben. Deshalb möchten wir Sie im Folgenden darüber aufklären, wann und wofür Sie welches Öl am besten verwenden sollten, um dem Körper wichtige Fettsäuren zu zuführen.

Das richtige Öl, zur richtigen Zeit – so ernähren Sie Ihren Körper mit gesunden Ölen und Fetten

 

Tipp 1: Gesättigte Fette sind gesund für Körper und Vitalfunktionen im Gehirn

In vielen Haushalten hat sich der Irrglaube etabliert, dass alle gesättigten Fette rundum Butter, Speck und Kokosöl schädlich für den Körper sind. Diese Annahme beruht allerdings dem Zeitwandel und dem Trend zu einer gesunden und vitalen Ernährung. Hersteller und Produzenten von Ölen möchten ihr Produkt natürlich besonders gesund und nahrhaft in das Sortiment der vielen Fette und Öle stellen und täuschen damit oftmals den Verbraucher. Denn gesättigte Fette sind nur in einem Übermaß gesundheitsschädlich und lösen einen erhöhten Cholesterinwert aus. Da das Gehirn größtenteils aus gesättigten Fett und Cholesterin besteht, benötigt der Körper unbedingt gesättigte Fette, um die Funktionen des Gehirn nicht zu schädigen. Ebenso ist die Aufnahme von Omega-3-Fettsäure nur durch gesättigte Fette möglich, so dass man sich auch ruhig weiterhin Butter auf das Brot schmieren sollte.

Tipp 2: Die besten Pflanzenöle im Überblick

Jeder Supermarkt bietet heutzutage ein großes Sortiment verschiedener Öle und Fette an, so dass Verbraucher viele Alternativen in Form von pflanzlichen Ölen aufgezeigt werden. Aber auch im Internet findet man viele Händler, die sich ausschließlich auf den Vertrieb natürlicher pflanzlicher Öle spezialisiert haben. Dafür stehen Online Plattformen wie lein-oel.net oder kuerbiskern-oel.info mit Rat und Tat zur Seite und bieten neben einem gesunden pflanzlichen Öl auch jede Menge Informationen zur Herstellung und zum Nährwert. Die viel geschmackvolleren pflanzlichen Öle lassen sich allerdings nicht für jede Zubereitungsart in der Küche nutzen und sollten unter keinen Umständen hoch erhitzt werden, da sich auf die Weise krebserregende Stoffe bilden können.

Fazit: Wenn man sich für einen gesunden Lebensweg entscheidet, sollte man sich vorab richtig informieren, welche Öle für den Körper gesund sind. Unsere einfachen Tipps können Ihnen daher helfen den richtigen Weg aus pflanzlichen Ölen und gesättigten Fetten zu finden.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung