Anzeige

Zink - Ernährungslexikon

Der menschliche Körper ist nicht im Stande Zink selber herzustellen, aus diesem Grund ist es nötig das Spurenelement aus der Nahrung aufzunehmen. Es handelt sich bei Zink um ein Spurenelement, welches lebensnotwendig für den menschlichen Körper ist.

Welche Funktion erfüllt das Spurenelement Zink

Zink dient dazu das Immunsystem zu stärken und den Hormonhaushalt auszugleichen. Zudem ist der Mineralstoff notwendig für die Zellteilung, für das Wachstum und die Wundheilung. Das Spurenelement ist für die Fruchtbarkeit verantwortlich. sowohl bei dem Mann, als auch bei der Frau. Zink beteiligt sich bei der Herrstellung des Glückshormons Serotonin und hat Einfluss auf die Sinnesorgane des Menschen. Es wurde nachgewiesen das Zink eine psychische und eine physische Leistungssteigerung hervorruft.

Empfohlene Zufuhr und zinkhaltige Nahrung

Die WHO gibt an, dass es gesundheitsfördernd ist eine Tagesdosis von 8 - 15 mg einzunehmen. Dieser Wert steigt, falls eine Krankheit besteht. In diesem Fall erhöht sich der Wert auf 15 bis 45 mg. Besonders viel Zink ist in Fleischprodukten enthalten, aber auch in Getreide und Molkereiprodukte ist ein mittlerer Zinkwert festzustellen.
Es besteht die Möglichkeit bei Zinkmangel, Zinkpräparate einzunehmen bzw. es ist sogar dringend erforderlich den Zinkbedarf des Körpers zu befriedigen. Zinksubstitution wird insbesondere auch Schwangeren, Sportlern und Kranken empfohlen.

Zinkmangel und die Folgen

Bei Zinkmangel tritt häufig eine Wachstumsstörung auf, da die Zellteilung, durch den Zinkmangel nachlässt. Davon betroffenen sind unteranderem auch die Haare, die Finger- und Fussnägel und die Haut. Unerklärlicher Haarausfall, poröse, brüchige Fingernägel oder trockene, schuppige Haut können ein Anzeichen für ein Mangel an diesem Spurenelement sein. Außerdem kommt es zu einer Unterfunktion der Keimdrüsen und zur Blutarmut. Zinkmangel verursacht das Gefühl der Müdigkeit und der Lustlosigkeit, sowie eine Verringerung der geistigen und körperlichen Leistung. Es kommt zu einer größeren Infektanfälligkeit und zu einer Veränderung bei der Aufnahme von Sinnen, wie z.B. dem Geruchssinn oder dem Geschmackssinn. Auch Nachtblindheit kann mit Zinkmangel in Verbindung stehen. Zink ist für den menschlichen Körper lebensnotwendig und an Mangel an Zink kann schwerwiegende Folgen habe.

Übersicht der Spurenlemente

Chrom
Eisen
Fluor
Iod
Kupfer
Mangan
Selen
Zink

Getreideprodukte

Getreideprodukte

In den letzten Jahren hat der Druck auf die Menschen zugenommen. Im Beruf wird zunehmende Leistung abverlangt, die Zeit wird immer knapper. Um sich trotzdem fit und leistungsfähig zu halten, haben viele Menschen ihr Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung gesteigert. Aber wie kann man sich gesund ernähren, ohne dabei lange hinter dem Herd zu stehen oder riesige Mengen an Behältern für das Mittag mit auf die Arbeit zu nehmen?

Obstprodukte

Obstprodukte

Ursprünglich bedeutet der Begriff Obst/obez als „Zukost" alles, was weder Brot noch Fleisch ist, ebenso Hülsenfrüchte, Gemüse und Ähnliches. In der Regel stammen Obstsorten von mehrjährigen Pflanzen. Der Zuckergehalt im Obst ist oft hoch. Botanisch gesehen entwickelt sich Obst aus einer befruchteten Blüte. In der Botanik wird unter dem Sammelbegriff Obst, eine gut verständliche Beschreibung zusammengefasst.

Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte

Es gibt viele Arten von natürlichen Milchprodukten, welche entweder tierischen- oder pflanzlichen Ursprungs sein können. Bekannte Formen von Milch sind zum Beispiel Kuhmilch, Schafmilch, oder die aus pflanzen gewonnene Sojamilch, welche sich besonders im asiatischen Raum großer Beliebtheit erfreut.

Fisch

Fisch

Fisch gehört, neben dem Fleisch und Getreideprodukten, zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen. Nicht jeder Fisch ist zum Verzehr geeignet und so bezeichnet man essbare Meeresbewohner als Speisefisch. Eine weitere Unterscheidung findet aufgrund der Lebensräume statt. So leben einige der Speisefische in Süßwasser, andere hingegen im Salzwasser.

Fleisch

Fleisch

Fleisch ist ein hochwertiges Grundnahrungsmittel. Es enthält zwischen 12 und 22% vollwertiges und für den menschlichen Organismus nutzbares Eiweiß. Der Eiweißbedarf des Menschen des Menschen sollte etwa zur Hälfte aus tierischem Eiweiß gedeckt werden.

Fette, Öle

Fette, Öle

Die chemische Grundstruktur aller Fette ist gleich. Je nach Anzahl der Doppelbindungen im Fettsäuremolekül unterscheidet man gesättigte Fettsäure ohne Doppelbindung, einfach ungesättigte mit einer Doppelbindung und mehrfach, ungesättigte mit zwei oder mehreren Doppelbindungen.

Gemüse

Gemüse

Viele Menschen kennen nur das Sommer- und das Wintergemüse. Dies ist aber ein ganz falscher Eindruck, denn es gibt auch noch das Frühlings- und das Herbstgemüse. So kann jeder Kunde das ganze Jahr über Gemüse kaufen und das sogar zu guten Preisen, denn gerade Saisongemüse ist im Preis recht günstig.

Fertigprodukte

Fertigprodukte

Es gibt in der heutigen Zeit sehr viele verschiedene Fertigprodukte. Diese sind in Dosen, Tüten, Pappschalen, verschweißten Päckchen oder als Tiefkühlkost zu erhalten. Fertigprodukte reichen vom fertigen Milchreis, über das Gemüse bis hin zu fertigem Fleisch. Selbst ein ganzes Menü kann man als Fertignahrung für die Mikrowelle, die Pfanne oder den Backofen erhalten.