Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Kalium - Ernährungslexikon

Kalium und seine Bedeutung für die Gesundheit. Bei Kalium handelt es sich um ein Spurenelement, welches vor allem im Inneren der menschlichen Zellen vorkommt. Im Folgenden sehen Sie die Funktionen im menschlichen Körper.

Kalium - Empfohlene Tagesdosis und Ernährungshinweise

Es sorgt für einen regelmäßigen Herzschlag und ist für die Übertragung von Nervenimpulsen unverzichtbar und außerdem für den Muskelaufbau hilfreich. Des weiteren steuert es in Verbindung mit Natrium und Chlor den Wasserhaushalt des Körpers. Zuletzt spielt Kalium auch eine wichtige Rolle beim Energiestoffwechsel und hilft hier, Nahrungsmittelbestandteile in die Zellen einzuschleusen. Damit all dies reibungslos funktioniert ist die unabhängig von Alter und Geschlecht empfohlene Tagesdosis von 2000 Milligramm einzuhalten. Für eine Ernährung mit viel Kalium sind vor allem pflanzliche Produkte zu empfehlen:

So haben zum Beispiel 100 Gramm Sojabohnen 1800 Milligramm Kalium, bei Weizenkleie sind es 1352 Milligramm und bei Erbsen immerhin 940 Milligramm. Außerdem ist Kalium wasserlöslich und kommt so auch im ganz normalen Trinkwasser vor. Da es allerdings während des Kochens ausgedampft wird, kann aus dem Kondenswasser besonders kaliumreiches Wasser gewonnen werden, zum Beispiel für die Zubereitung von Soßen.

Funktionsweise von Kalium

Kalium kommt hauptsächlich im Inneren der Zellen vor und sorgt dort durch Osmose (also durch die Durchlässigkeit der Membranen, die nur in eine Richtung geht) für die Regulierung des Membranpotentials. Auch die Regulierung des Herzschlags funktioniert nach dem gleichen Prinzip.

Fehldosierung von Kalium

Durch den direkten Zusammenhang von Wasser und der Versorgung mit Kalium, kommt es besonders dann zu Kaliummangel, der sogenannten Hypokaliämie, wenn, zum Beispiel aufgrund einer längeren Durchfallerkrankung oder der Einnahme von Abführ- oder Entwässerungsmitteln über einen längeren Zeitraum, ein akuter Wassermangel vorliegt.

Dies führt zu der Verlangsamung wenn nicht gar zur Lähmung der Muskeln, es kann also zu hypokaliämischen Lähmungen kommen. Außerdem verursacht eine falsche Dosierung von Kalium: bei Kaliummangel schlägt das Herz schnell und unregelmäßig, liegt allerdings ein Kaliumüberschuss vor, wird der Herzschlag überproportional verlangsamt und es kommt im schlimmsten Fall zum Herzstillstand.

Übersicht der Mineralstoffe

Calcium
Chlor
Kalium
Magnesium
Schwefel
Natrium
Phosphor

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung