Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
    Mandarinensaft ungesüßte Handelsware
    Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Mandarinen waren bereits vor Jahrtausenden in China bekannt und beliebt. Von dort aus hat sich die kleine orangefarbige Zitrusfrucht weiter in Asien und später auch nach Südeuropa verbreitet. Die Mandarinen, die auf unseren Märkten angeboten werden, kommen vornehmlich aus den Ländern des südeuropäischen Mittelmeerraums.

    Eigenschaften: Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Ungesüßter Mandarinensaft ist im Vergleich zum gesüßten Mandarinensaft kalorienärmer, denn er besteht nur aus seinem eigenen Fruchtzuckeranteil. Er enthält im Vergleich zu Orangensaft nur wenig Säure. Zu erwähnen sei hier auch der Clementinensaft. Die Clementine ist wahrscheinlich aus einer Kreuzung zwischen der Mandarine und Pomeranze entstanden ist. Zu der Mandarine gehören noch zwei verwandte Arten: die Satsuma und die Tangerine. Die Satsuma hat eine sehr dünne Schale und ist saftig, während die Tangerine sehr klein und besonders süß ist.

    Herkunft: Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Ursprünglich kommt die Mandarine aus China, Indien und den Philippinen. Heute wächst diese Zitrusfrucht auch in Spanien, Italien, Israel und der Türkei.

    Verwendung: Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Ungesüßter Mandarinensaft schmeckt natürlich süß und kann täglich getrunken werden. Er eignet sich auch zu Milchmixgetränken und Cocktails.

    Lagerung: Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Ungesüßter Mandarinensaft sollte am Besten kühl gelagert werden. Sein Vorteil ist die lange Lagerfähigkeit. Nach Anbruch sollte der ungesüßte Mandarinensaft im Kühlschrank gekühlt und innerhalb von wenigen Tagen verbraucht werden.

    Gesundheit Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Ungesüßter Mandarinensaft ist ungeöffnet einfach zu lagern und jederzeit griffbereit. Er enthält weniger Kalorien als der gezuckerte Mandarinensaft. Der Anteil von Vitaminen und Mineralstoffen ist zwar nicht mehr wie der bei den frischen Mandarinen, aber dafür gehen bei der Konservierung mögliche Keime und Bakterien verloren.

    Saison der Mandarinensaft ungesüßte Handelsware:

    Ungesüßter Mandarinensaft kann das ganze Jahr über bei uns gekauft werden. Die Haupterntezeit von den frischen Mandarinen ist allerdings in den Wintermonaten November bis März. In dieser Zeit wird sie in ihren Anbaugebieten in Südeuropa geerntet.

    Mandarinensaft ungesüßte Handelsware Geschmack: süß-aromatisch

     

    Wissenswertes über Mandarinen

    Mandarinen sollten nicht mit Clementinen und Satsumas verwechselt werden, obwohl dies ebenfalls kleine orange Früchte sind. Nicht nur die Gattung, auch der Geschmack unterscheidet die Früchte voneinander. Mandarinen haben einen ganz eigenen, leicht säuerlichen und sehr spritzigen, erfrischenden Geschmack. Sie sind jetzt von den anderen kleinen Zitrusfrüchten ein wenig vom Markt verdrängt worden.

    Was ist das besondere am Mandarinen Saft, der ungesüßten Handelsware

    Mandarinensaft ist dagegen eher anzutreffen. Hierbei ist besonders dem ungesüßten Mandarinensaft ein Platz im Sortiment gesunder, vitaminreicher Kost einzuräumen. Gerade der ungesüßte Mandarinensaft entfaltet beim Trinken den vollen und einzigartigen Fruchtgeschmack der Mandarine. Ungesüßte Mandarinensäfte sind als Bestandteil der in Dosen konservierten Mandarinen zu finden, aber auch als Flaschenabfüllung. Viele dieser ungesüßten Mandarinensäfte werden von Reformhäusern, Naturkostgeschäften und Bio-Läden angeboten.

    Zusätze in Manderinensäften

    In diesen Fällen wurde bei den Mandarinensäften nicht nur auf die Zugabe von Zucker, sondern auch anderer Konservierungs-, Farb- und Geschmacksmittel verzichtet. Die Früchte kommen auch aus biologischem Anbau und schonender Verarbeitung. Sie sind damit ganz besonders hochwertig, auch wenn sie im Preis über anderen angebotenen ungesüßten Mandarinensäften liegen. Aber nicht nur Bio-Produzenten bringen gute, ungesüßte Mandarinensäfte auf den Markt. Nicht selten werden auch Konzentrate von ungesüßtem Mandarinensaft angeboten. Letztere lassen sich entweder zum Saft verdünnen, mit anderen Fruchtsäften und alkoholischen Getränken mixen oder zur Verfeinerung und als besonderer Geschmacksträger von Speisen verwenden.

    Was muss bei ungesüßten Mandarinensäften beachtet werden

    Bei ungesüßten Mandarinensäften, wie allen anderen ungesüßten Natursäften, sollte man jedoch in Rechnung stellen, dass sie leicht verderblich sind. Sie sollten möglichst schnell verbraucht werden, ist die Flasche einmal geöffnet, und kühl gelagert werden. Auf das Mindesthaltbarkeitsdatum ist bei Natursäften, wie dem ungesüßten Mandarinensaft, besonders zu achten. Im Allgemeinen ist ein ungesüßter Mandarinensaft zurzeit häufiger im Angebot der unterschiedlichsten Händler als die frische Mandarine selbst. Darum steht dem Verbraucher auch eine gute Auswahl zur Verfügung.

     

    Weitere Bilder von Mandarinensaft ungesüßte Handelsware

    Weitere Produkte

    Interessant

    © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung