Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
    Pfirsich getrocknet
    Pfirsich getrocknet

    Pfirsich getrocknet

    Unter den Fruchtsorten ist der Pfirsich als getrocknete Frucht bisher relativ neu und wenig bekannt, im Gegensatz etwa zu Feigen, Datteln, Pflaumen und Rosinen, die es bereits seit Jahrzehnten als Trockenfrüchte im Handel gibt. Dennoch ist der getrocknete Pfirsich mittlerweile überall im Handel sowie auch in gut sortierten Supermärkten erhältlich und häufig auch in Fruchtmischungen enthalten.

    Eigenschaften: Pfirsich getrocknet

    Getrocknete Pfirsiche sind wie alle Trockenfrüchte reich an Ballaststoffen und Nährstoffen. Dabei muss man beachten, dass es geschwefelte und ungeschwefelte getrocknete Pfirsiche gibt. Der Zusatz von Schwefel verhindert, dass Trockenfrüchte optisch unansehnlich werden und erhält die leuchtend orange-gelbe Farbe des Fruchtfleisches, während die ungeschwefelte Frucht durch das Trocknen ein eher unscheinbares Gelbbraun annimmt. 
    Geschwefelte Früchte können bei empfindlichen Personen Unverträglichkeiten bzw. allergische Reaktionen hervorrufen. Allergiker und Konsumenten, die auf naturbelassene Produkte Wert legen, sollten daher besser zu ungeschwefelten Trockenfrüchten greifen, und zwar möglichst aus biologischem Anbau.

    Herkunft: Pfirsich getrocknet

    Die Pfirsiche wachsen in Spanien, Italien, Griechenland, der Türkei, Südamerika, USA und Südafrika. Von dort kommen sie meist direkt auch in getrocknetem Zustand zu uns.

    Verwendung: Pfirsich getrocknet

    Getrocknete Pfirsiche können pur zwischendurch verzehrt werden. Sie schmecken fruchtig süß und eignen sich auch sehr gut kleingeschnitten im Müsli, zum Backen, zu herzhaften Gerichten und in pikanten Variationen wie zum Beispiel Chutney.

    Auch pur als Snack sind sie hervorragend geeignet. Hierbei sollten Figurbewusste so wie auch fürsorgliche Eltern jedoch darauf achten, dass der Pfirsich getrocknet weitaus mehr Zucker enthält als die frische Frucht. Das ist nicht nur im Hinblick auf den Nährwert relevant, sondern auch im Hinblick auf die Zahngesundheit.

    In den 70er Jahren pflegte die gastgebende Hausfrau ihrem einfachen Fleischgericht den ultimativen Touch zu verleihen, indem sie auf dem Tellerrand eine Pfirsichhälfte aus der Dose drapierte. Heute mixt die Könnerin einen getrockneten Pfirsich in die Sauce und freut sich hernach über die erstaunten Gesichter ihrer Gäste, die nicht wissen, was hier so gut schmeckt.

    Lagerung: Pfirsich getrocknet

    Getrocknete Pfirsiche sollten gut verschlossen gelagert werden.

    Gesundheit Pfirsich getrocknet

    Getrocknete Pfirsiche sind ein ganz besonderer Snack für zwischendurch. Sie sind gesund und enthalten wichtige Inhaltsstoffe wie Vitamin C, B-Vitamine, Kalium, Kalzium, Phosphor und Zink.

    Saison der Pfirsich getrocknet:

    Die getrockneten Pfirsiche kann man das ganze Jahr über erhalten.

    Pfirsich getrocknet Geschmack: süß

     

    Pfirsich - Trockenfrüchte, gesund und schmackhaft

    War das Dörren von Früchten ursprünglich ein Mittel der Haltbarmachung, so wird es heute vorwiegend zu kulinarischen Zwecken eingesetzt. Pfirsich getrocknet ist, wie auch andere Trockenfrüchte, ein Leckerbissen für gesundheitsbewusste Konsumenten.

    Geschwefelte oder ungeschwefelte Pfirsiche

    Der Zusatz von Schwefel verhindert, dass Trockenfrüchte optisch unansehnlich werden. Gerade wenn Pfirsich getrocknet verwendet wird, spielt das eine nicht unerhebliche Rolle. Durch das Schwefeln bleibt die leuchtend orange-gelbe Farbe des Fruchtfleisches erhalten, während die ungeschwefelte Frucht durch das Trocknen ein eher unscheinbares Gelbbraun annimmt.

    Jedoch können geschwefelte Früchte bei empfindlichen Personen Unverträglichkeiten bzw. allergische Reaktionen hervorrufen. Allergiker und Konsumenten, die auf naturbelassene Produkte Wert legen, sollten daher besser zu ungeschwefelten Trockenfrüchten greifen, und zwar möglichst aus biologischem Anbau.

    Getrocknete Pfirsiche und ihre Verwendung

    Klassische Verwendung findet der Pfirsich getrocknet im selbst zubereiteten Frühstücksmüsli. Dazu wird er klein geschnitten, mit anderen Früchten (frisch oder getrocknet) und mit Getreideflocken vermischt und mit Milch, Joghurt, Fruchtsaft oder einer Mischung daraus übergossen.

    Auch pur als Snack ist er hervorragend geeignet. Hierbei sollten Figurbewusste wie auch fürsorgliche Eltern jedoch darauf achten, dass der Pfirsich getrocknet weitaus mehr Zucker enthält als die frische Frucht. Das ist nicht nur im Hinblick auf den Nährwert relevant, sondern auch im Hinblick auf die Zahngesundheit.

    Getrocknete Pfirsiche - Gesunder Snack für zwischendurch

    Neben der klassischen Verwendung in Müslis, Früchtebroten oder süßen Snacks kann Pfirsich getrocknet auch in pikanten Variationen für kulinarische Gaumenfreuden sorgen. So lässt sich daraus beispielsweise Chutney bereiten. Auch eingelegte Senffrüchte gewinnen durch die Beigabe dieser schmackhaften Zutat an Geschmack und Vielfalt.

    In den 70er Jahren pflegte die gastgebende Hausfrau ihrem banalen Fleischgericht den ultimativen Touch zu verleihen, indem sie auf dem Tellerrand eine Pfirsichhälfte aus der Dose drapierte. Heute mixt die Könnerin einen Pfirsich getrocknet in die Sauce und erfreut sich hernach an den erstaunten Gesichtern ihrer Gäste, die nicht wissen, was hier so gut schmeckt.

     

    Weitere Bilder von Pfirsich getrocknet

    Weitere Produkte

    Interessant

    © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung