Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
    Limette
    Limette

    Limette

    Die Limette oder kleine Limone stellt eine tropische Frucht dar. Diese bezeichnet mehrere verschiedene Zitrusfruchtarten. Sie ist grün, zuweilen auch gelblich. Bei der Limette handelt es sich um eine relativ kleine Frucht. Ihr Durchmesser beträgt nur wenige Zentimeter. Die rundliche Limette schmeckt ähnlich sauer wie die Zitrone.

    Eigenschaften: Limette

    Die Limette oder kleine Limone ist den Zitronen sehr ähnlich, allerdings etwas kleiner und runder als diese. Sie ist grün bis gelb, im Geschmack säuerlich, aber mit einer etwas herberen Note. Es gibt unterschiedliche Sorten. Bei uns erhältlich sind oft die persischen Limetten. Sie haben eine intensiv grüne Schale und helles Fruchtfleisch mit nur wenigen Kernen. Vergleichbar sind die Tahiti-Limetten. Dagegen kommt die Kaffirlimette aus Asien, Brasilien und Teilen Afrikas. Sie enthält eher wenig Saft, daher verwendet man ihre Schale für landestypische Speisen.

    Herkunft: Limette

    Ursprünglich kommt die Limette aus Malaysia. Heute wird sie zum Beispiel auch in Ländern wie Indien, Ägypten, Mexiko und Brasilien angebaut.

    Verwendung: Limette

    Obwohl das Fruchtfleisch essbar ist, wird die Limette in der Regel nicht pur gegessen. Der Grund besteht in ihrem hohen Säuregrad, weswegen sie für die meisten Konsumenten nicht genießbar ist. Trotzdem findet die Limette zahlreiche Anwendungsgebiete, um mit ihrem sauren Geschmack Speisen zu verfeinern. Der Saft wird gern insbesondere für Tee oder andere Getränke wie Cocktails und einfache Säfte genutzt. Der Unterschied zur Zitrone besteht in einer würzigeren Note. Des Weiteren ist die Säure durchweg intensiver als die der Zitrone. Ideal zu kombinierende Nahrungsmittel sind Kartoffeln und Gemüse. Der Saft eignet sich auch für die Zubereitung von Fleisch. Dem Fleisch kann vor oder nach dem Braten ein kleiner Schuss Limettensaft beigegeben werden. Unverzichtbar ist Limettensaft bei der Zubereitung karibischer Cocktails. Des Weiteren werden Limetten zur Herstellung ätherischer Öle verwendet.

    Die Limette kann gepresst werden und ihr Saft als Zutat zu Salat, Speisen, Cocktails oder zum Backen verwendet werden. Neben dem Anwendungsbereich innerhalb diverser Teesorten, werden Limette auch dazu gebraucht, dass Hauptgerichte ihre gesamte Geschmacksintensität entfalten können. So kann der Saft einer ausgepressten Limette einfach zu einem Gericht beim Anbraten hinzugefügt werden. Die Flüssigkeit trägt hierbei den sauren Saft und durch die Wärme kann dieser von den anderen Nahrungsmitteln aufgenommen werden, in dem sie von einer Hülle der Säure umschlossen werden. 

    Lagerung: Limette

    Die Limette kann bei Zimmertemperatur ungefähr fünf Tage gelagert werden, ansonsten verliert die Frucht Feuchtigkeit, wird hart und runzelig. Wird die Limette an einem kühlen Ort gelagert, ist sie sogar zwei bis ca. drei Wochen haltbar.

    Gesundheit Limette

    Die Limette ist sehr gesund. Wie die Zitrone enthält sie wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Sie unterstützt den Körper bei der Abwehr der freien Radikale, beugt Infekten vor, wirkt gegen Zellschädigungen und hilft sogar beim Abnehmen.

    Saison der Limette:

    Die Limette ist das ganze Jahr über erhältlich.

    Limette Geschmack: säuerlich-herb

     

    Wissenswertes über die Limette

    Obwohl das Fruchtfleisch essbar ist, wird die Limone in der Regel nicht pur gegessen. Der Grund dafür besteht in ihrem hohen Säuregrad, weswegen sie für die meisten Konsumenten nicht genießbar ist. Trotzdem findet die Limette zahlreiche Anwendungsgebiete, dass diese Eigenschaft des Sauren als Geschmacksverstärker ähnlich wie der Saft der Zitrone in vielen Gerichten ausgenutzt wird. Für viele Konsumenten ist der saure Saft der Limette eine unverzichtbare Ergänzung. So kann die Limette insbesondere für Tees oder andere Getränke genutzt werden. Dazu zählen auch Cocktails oder auch einfache Säfte. Der Unterschied zur Zitrone besteht aber trotzdem. Die Differenz zeichnet sich insbesondere durch eine würzigere Note aus. Des weiteren ist die Säure durchweg intensiver als die der Zitrone.

    Spezifische Anwendungsgebiete der Limette

    Neben dem Anwendungsbereich innerhalb diverser Teesorten, werden Limette auch dazu gebraucht, dass Hauptgerichte ihre gesamte Geschmacksintensität entfalten können. So kann der Saft einer ausgepressten Limette einfach zu einem Gericht beim Anbraten hinzugefügt werden. Die Flüssigkeit trägt hierbei den sauren Saft und durch die Wärme kann dieser von den anderen Nahrungsmitteln aufgenommen werden, in dem sie von einer Hülle der Säure umschlossen werden. Das verleiht dem Essen nicht nur mehr Geschmack, sondern verhindert des Weiteren den Austritt wertvoller Bestandteile der übrigen Lebensmittel. Die Kombination und die Art der Lebensmittel, die mittel der Limette verfeinert werden, können variabel eingesetzt werden. Insbesondere bieten sich hierbei aber Gerichte in Pfannen an.

    Limette - Ideal auch für Fleischgerichte

    Als ergänzende Lebensmittel können insbesondere Kartoffeln und Gemüse erwähnt werden. Der Saft der Limette eignet sich aber des Weiteren auch für die Zubereitung von Fleischsorten. Das Fleisch kann hierbei vor oder nach dem Braten mit einem kleinen Schuss der Flüssigkeit der Limette übergossen werden. Ein Bereich, in welchem die Limette kaum noch aus dem gesellschaftlichen Leben weg zu denken ist, stellt der bereits erwähnte Cocktail dar. Des weiteren kommen Limonen auch für die Herstellung ätherischer Öle in Betracht.

     

    Weitere Bilder von Limette

    Weitere Produkte

    Interessant

    © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung