Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
    Eierstich
    Eierstich

    Eierstich

    Bei Eierstich handelt es sich um eine klassische Suppeneinlage, die aus gestocktem Hühnerei besteht und zu vielen Suppen serviert wird.

    Eigenschaften: Eierstich

    Eierstich hat eine typische gelbe Farbe und eine schwammige Konsistenz sowie eine wabenhafte Optik. Der sehr weiche Eierstich löst sich in heißem Wasser leicht auf und wird dann noch weicher. Eierstich ist sehr reichhaltig, da er zu großen Teilen aus Fett besteht. Eierstich kann geschnitten oder gestapelt werden.

    Herkunft: Eierstich

    Die Herkunft des Eierstichs ist umstritten, jedoch wird vermutet, dass es sich hierbei ursprünglich um eine eher höfische Speise handelte. Hierbei wurden Eierstiche auch als Frühstücksspeise serviert, bevor sie allmählich auch als Suppeneinlage Verwendung fanden. Heute wird Eierstich vorrangig als herzhafte Beilage zu kräftigen Suppen genutzt. Die Verwendung von Eierstich hat in den vergangenen Jahren jedoch deutlich nachgelassen, da es sich hierbei um ein eher traditionelles und vergleichsweise mühsam zuzubereitendes Lebensmittel handelt.

    Verwendung: Eierstich

    Beim Eierstich handelt es sich um eine klassische Beilage oder Einlage in Suppengerichten. Hierbei werden die fertigen Eierstiche einfach in die noch heiße Suppe eingelegt und mit dieser zusammen verspeist. Weiterhin ist auch eine Verwendung als Beilage zu herzhaften Gerichten wie zum Beispiel Spinat und Kartoffeln sowie zu Fleischgerichten üblich. In einigen Kulturen ist der Eierstich aber auch eine klassische Frühstücksspeise, zum Beispiel in Japan. Hier wird er gemeinsam mit Honig verspeist und ist daher eine süße Variante des eher herzhaften, europäischen Eierstichs.

    Lagerung: Eierstich

    Eierstich ist ein Produkt, welches nach der Verwendung max. 1 Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte.

    Gesundheit Eierstich

    Eierstich bietet dem menschlichen Organismus vor allem hochwertige Proteine und gute Fette, die dessen körpereigenes Immunsystem unterstützen, beim Muskelaufbau helfen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindert. Der regelmäßige Verzehr von Eierstich ist daher als unbedenklich einzustufen und stellt eine gesunde Beilage zu herzhaften Gerichten oder Suppen dar.

    Saison der Eierstich:

    Da die Grundzutaten zur Zubereitung das ganze Jahr über zur Verfügung stehen, handelt es sich beim Eierstich auch nicht um ein saisonales Produkt. Er ist daher ganzjährig im Einzelhandel – entweder in frischer oder in fertiger Form erhältlich. Ferner gibt es auch viele Fertiggerichte, in denen Eierstich bereits inkludiert ist, sodass er nur noch aufgekocht werden muss. Da frischer Eierstich eine sehr leicht verderbliche Speise ist, sollte er idealerweise sofort nach der Zubereitung konsumiert werden. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält er sich maximal 1 Tag.

     

    Hierfür wird das Eidotter von Hühnereiern mit kompletten Eiern zunächst in einem Verhältnis von 2:1 verrührt. Anschließend wird die Eimasse mit Milch sowie Fleischbrühe verrührt. Etwas Salz und ein wenig Muskatnuss runden die Mischung geschmacklich ab und werden ebenfalls hinzugefügt. Anschließend wird die noch rohe, aber gewürzte Ei-Milch-Masse in kleine Förmchen gegeben und bei mittlerer Temperatur in einem Wasserbad oder im Backofen gegart. Entstehen allmählich kleine Blasen in der Ei-Milch-Masse, so ist der Eierstich fertig und kann entsprechend als Zutat in zum Beispiel Hochzeitssuppen oder Kaisersuppen fungieren. Eierstich ist konsistenzmäßig so fest, dass sich dieser problemlos in individuelle Formen schneiden lässt. Geschmacklich gibt es noch verschiedene Variationen des Lebensmittels Eierstich – so gibt es noch die Variationen Eierklößchen, Royale und Chawanmushi. An sich schmeckt Eierstich reichhaltig und fettig und sehr herzhaft.

    Weitere Bilder von Eierstich

    Weitere Produkte

    Interessant

    © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung