Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Schmelzkäse 30%
Schmelzkäse 30%

Schmelzkäse 30%

Schmelzkäse mit 30% Fett in Trockenmasse besticht durch seinen charakteristischen, sahnigen Geschmack und seiner cremigen Konsistenz. Es handelt sich dabei um ein Produkt, dass aus der Weiterverarbeitung verschiedener Käsesorten, unter anderem Hartkäse, Schnittkäse, Weichkäse entsteht.

Herstellung von Schmelzkäse

Kuhmilch wird auf den gewünschten Fettgehalt eingestellt und pasteurisiert. Durch Zugabe von Lab (Ferment im Kälbermagen) lässt man die Milch gerinnen, dadurch entsteht Süßmilchkäse. Beim Dicklegen des Milcheiweißes Kasein wird die Molke von dem dickflüssigen Quarkbruch abgetrennt. Je nach gewünschter Käseart wird die rohe Käsemasse dann weiterverarbeitet. Nach Abschluss der Reifephase kann der Käse in den Verkauf oder weiterverarbeitet werden. Zur Herstellung von Schmelzkäse 30% wird der Süßmilchkäse gerieben, mit Schmelzsalzen und Wasser angereichert. Dann wird es erhitzt, bis sich die Masse verflüssigt hat. Anschließend wird das geschmolzene Produkt in Formen gefüllt in denen es wieder abkühlen und sich festigen kann. Schmelzkäse bedarf keiner Reifezeit mehr. Bei Schnittfähigem Schmelzkäse 30% muss der Trockenmassegehalt mind. 34% und bei streichfähigem 30% betragen. Die Bezeichnung ergibt sich häufig aus dem Namen der Käsesorte aus dem der Schmelzkäse erzeugt wurde, anders bei denen ohne Sortennamen, die aus verschiedenen Käsesorten hergestellt wurden.

Historie des Schmelzkäse

1911 wurde zum ersten mal Schmelzkäse von einem Schweizer produziert, 1922 gelang es auch in Deutschland den ersten Schmelzkäse herzustellen und auf den Markt zu bringen. Seitdem ist der Schmelzkäse nicht mehr aus den Regalen im Supermarkt wegzudenken.

Vertrieb und Verwendung von Schmelzkäse

Schmelzkäse 30% ist überwiegend in Frischeschalen oder in Form kleiner und großer Dreiecke in Alufolie verpackt, in den Regalen zu finden. Aber auch schnittfester Schmelzkäse mit Trennblättern in Kunststofffolie eingeschweißt ist häufig zu finden. Dieser eignet sich besonders auf Cheeseburger, zum überbacken von Toast oder Brötchen.

Schmelzkäse mit 30% Fett in Trockenmasse zergeht sofort auf der Zunge und sorgt so für ein einmaliges vollmundiges Geschmackserlebnis. Eine unverkennbare sahnige Qualität rundet den würzigen bis milden Geschmack ab. Durch den Fettgehalt ist der Schmelzkäse auch besonders Streichzart und lässt sich so besonders gut verarbeiten. Pur oder klassisch auf einer Scheibe Brot, Ideal zum Kochen, zum Verfeinern von Saucen oder Suppen ist er immer sehr beliebt. Die wohl bekanntesten Rezepte mit Schmelzkäse sind die Käsesuppe (mit Gehacktem und Porree) oder das Schweinefilet in Käsesauce. Einzigartig ist er jedoch beim Überbacken von Gratins und anderen Speisen. Schmelzkäse mit 30% Fett in Trockenmasse sollte in keinem Haushalt fehlen. Um den Geschmack noch zu verfeinern werden auch häufig weitere Zutaten beigefügt. Ob Kräuter oder Schinken, ob Gewürze, Salami oder Pilze vieles ist möglich. Schmelzkäse 30% Fett in Trockenmasse steckt voller Potential und ist immer einen Genuss wert.

Weitere Bilder von Schmelzkäse 30%

Weitere Produkte

Interessant

© Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung