Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Weizen Keime getrocknet
Weizen Keime getrocknet

Weizen Keime getrocknet

Weizenkeime sind ein Nebenprodukt des gemahlenen Korns. Sie sind das schonend gewonnene Endprodukt aus der Frucht der Weizenähre, die am oberen Ende eines Weizenhalms wächst und reift. Nach der Ernte der Ähren werden diese von den Weizenkörnern befreit, getrocknet, entspeltzt und durch eine schonende Spezialbehandlung der Keim abgelöst, der zur Haltbarkeit getrocknet wird.

Eigenschaften: Weizen Keime getrocknet

Getrocknete Weizenkeime haben eine hohe Nährstoffdichte, schmecken leicht süß bis nussig und enthalten den Anti-Aging-Inhaltsstoff Spermidin.

Herkunft: Weizen Keime getrocknet

Weizenkeime sind ein Abfallprodukt, das bei der Herstellung von Weizenmehl anfällt. Dabei werden die Keime von den Weizenkörnern getrennt, um das Mehl haltbarer zu machen.

Verwendung: Weizen Keime getrocknet

Ob zur Ergänzung bei Diäten, zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefinden oder einfach nur des Genusses wegen, Weizenkeime bieten eine schmackhafte und gesunde Zutat in Getränken, in Müslis, in Suppen, in Soßen, zu Pastagerichten, im Reis, auf Kartoffeln oder über Gemüse gestreut, aber auch in Salaten, in Joghurts oder einfach nur pur genossen sind sie eine besondere Bereicherung der gesunden Ernährung. Zu beachten gilt es lediglich, dass man die hochwertigen Weizenkeime nicht erhitzen darf, damit man ihren wertvollen Inhalt nicht zerstört.

Lagerung: Weizen Keime getrocknet

Getrocknete Weizenkeime sollten trocken, kühl und dunkel gelagert werden.

Gesundheit Weizen Keime getrocknet

Der Keim ist reich an den Vitaminen der B Gruppe, an Vitamin E, Mineralien, Spurenelementen und natürlichen Fetten. Durch seinen hohen Eiweißgehalt und der leichten Verdaulichkeit sind Weizenkeime eine ideale und gesunde Zusatzkost. Eine Quelle natürlicher Stoffe unterstützt dabei einen vitalen Lebensstil.

Saison der Weizen Keime getrocknet:

Getrocknete Weizenkeime sind das ganze Jahr über erhältlich.

Weizen Keime getrocknet Geschmack: leicht süß, nussig

 

Gesund und Vital durch Mutter Natur

Das Weizenkorn besteht aus drei Bestandteilen, der Samen- und Fruchtschale, dem Mehlkörper und dem Keimling, der die äußere Umhüllung bildet. Dabei bietet der Weizenkeim den gehaltvollsten Teil des Korns, der aus ernährungsbewusster Sicht auch gleichzeitig der wertvollste Teil ist, da in ihm die DNA für das spätere Leben eines neuen Weizenhalms steckt, in dem die Wurzel- und Triebanlagen vorhanden sind. Der Anteil des Weizenkeimlings beträgt lediglich einen Anteil von 2–3 mg am ganzen Korn.

Wie entstehen getrocknete Weizen Keime

Um aus dem Korn Mehl zu mahlen, laufen verschiedene Vorgänge ab, die das Korn teilen und die Mehlkörner von den Schalen befreien. Bei der Erzeugung hellen Mehls fallen die Keimlinge mit den abgeteilten Schalen gesondert an. Aus der angefallenen Kleie muss nun in einem speziellen Verfahren der Keim heraus gefiltert werden. Getrocknete Weizenkeime werden nach einem bewährten Verfahren, schonend, veredelt und haltbar gemacht, allerdings nicht geröstet. Dadurch sind sie verträglicher als rohe Keime und schmecken besser als geröstete.

 

 

Weitere Bilder von Weizen Keime getrocknet

Weitere Produkte

Interessant

© Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung