Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Schweinerücken
Schweinerücken

Schweinerücken

Der Schweinerücken (der auch Karree oder Rippenstück genannt wird) stellt ein Teilstück des Nutztieres Schwein dar. Er befindet sich auf dem Rücken des Schweins auf beiden Seiten der Wirbelsäule.

Eigenschaften: Schweinerücken

Schweinerücken ist rosafarbig und mit einer weißen Sehnenstruktur durchsetzt. Die Form ist eher länglich, schmal und zylindrisch. Das eher fettarme Rückenfleisch des Schweins schmeckt nach dessen Zubereitung – entweder gebraten, geschmort oder gekocht – vergleichsweise mild fleischig, aber sehr nahrhaft, da es über einen hohen Proteingehalt verfügt. Durch Zugabe diverser Gewürze wie Salz und Pfeffer wird das Aroma zusätzlich unterstrichen.

Herkunft: Schweinerücken

Das Lebensmittel Schweinerücken ist vor allem im süddeutschen Raum seit Jahrhunderten ein beliebtes Gericht aus der Hausmannskost. Der zunächst als Kotelettstück ausgelöste Schweinerücken wird im Verlauf seines Verarbeitungsprozesses zunächst entsehnt, dann kleingeschnitten und industriell verpackt – in dieser Form gelangt er in den Handel. Durch das Auseinanderklappen des Schweinerückens kann er zudem zu weiteren Lebensmitteln veredelt werden. So dient Schweinerücken beispielsweise als Grundlage zur Herstellung von Schmetterlingssteaks. Schweinerücken wird überall auf der Welt produziert und verarbeitet.

Verwendung: Schweinerücken

Schweinerücken dient als beliebte Grundlage zur Zubereitung verschiedenster Gerichte wie beispielsweise Schweinerückenbraten, Schweinesteaks sowie Schweineschnitzel und Cordon Bleu. Das vergleichsweise muskelreiche und fettarme Schweinerückenfleisch muss jedoch oftmals manuell bearbeitet werden, um es zarter zu machen. Schweinerücken kommt jedoch eher selten als Imbiss oder Snack für zwischendurch in Betracht, sondern wird nahezu ausschließlich zur Zubereitung von Kochgerichten verwendet.

Lagerung: Schweinerücken

Frischfleisch ist im Kühlschrank nur wenige Tage haltbar. Sollte es nicht verbraucht werden, sollte man es im Zweifelsfall einfrieren, was ohne Probleme möglich ist.

Gesundheit Schweinerücken

Schweinerückenfleisch ist aufgrund seines geringen Fett- und gleichzeitig recht hohen Proteingehalts eines der gesündesten Fleischstücke des Schweins. Entsprechend hoch ist auch der gesundheitliche Mehrwert für den Muskelaufbau sowie zur Unterstützung des körpereigenen Immunsystems. Ferner stecken große Mengen an Mineral- und Vitalstoffen im Schweinerücken.

Saison der Schweinerücken:

Das Nutztier Schwein wird ganzjährig geschlachtet, weshalb es für Schweinerücken keine spezielle Saison gibt. Direkt nach der Schlachtung wird Schweinerücken entweder sofort weiterverarbeitet oder zunächst kleingeschnitten und tiefgefroren, bevor er in den Einzelhandel gelangt. Schweinerücken ist entsprechend ganzjährig erhältlich an der Fleischtheke oder im Kühlwarenbereich des Einzelhandels.

Schweinerücken Geschmack: abhängig von der Zubereitung und Qualität, zart, mild

 

Der Schweinerücken (der auch Karree oder Rippenstück genannt wird) stellt ein Teilstück des Nutztieres Schwein dar. Dieser ist auf dem Rücken des Schweins und in beidseitiger Ausrichtung zur Wirbelsäule vorzufinden. Der Schweinerücken wird aufgrund seines muskeldurchsetzten Fleischs und seines vergleichsweisen geringen Fettgehaltes gern zur Herstellung von mageren Grillsteaks sowie für Schnitzel und Cordon Bleu verwendet. Darüber hinaus gilt Fleisch aus dem Schweinerücken auch als beliebte Zutat zur Herstellung weiterer Schweinefleischgerichte. Schweinerücken wird im Verlauf seiner Herstellung entweder gepökelt oder geräuchert. Weitere Verarbeitungsformen stellen das Schweinekassler oder der Lachsschinken vom Schwein dar.

Weitere Bilder von Schweinerücken

Weitere Produkte

Interessant

© Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung