Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Lammhaxe
Lammhaxe

Lammhaxe

Das Lebensmittel Lammhaxen beschreibt fachsprachlich die Unterschenkel des Nutztieres Lamm (diese werden oft auch als Lammstelze bezeichnet). Im Rahmen des Herstellungsprozesses werden die Lammhaxen zunächst von der Lammkeule abgetrennt.

Eigenschaften: Lammhaxe

Das dunkelrote Fleisch der Lammhaxe ist von zahlreichen weißen Sehnenstrukturen durchzogen. In der Mitte der Lammhaxe befindet sich der Bein- beziehungsweise Fußknochen. Dieser kann in aller Regel nicht mitverspeist werden, wird beim Braten, Schmoren oder Kochen jedoch mit verwendet. Eine Lammhaxe ist im Schnitt zwischen 10 und 15 Zentimetern lang. Geschmacklich weist sie ein eher mild fleischiges sowie im Vergleich zu anderen Fleischsorten leicht bitteres Aroma auf.

Herkunft: Lammhaxe

Lammhaxen werden nahezu überall auf der Welt hergestellt beziehungsweise weiterverarbeitet. Im Orient gilt Lamm als bevorzugte Fleischspeise, entsprechend hoch ist der Bedarf. Aber auch hierzulande wird Lammfleisch im großen Stil verarbeitet. Die weiterverarbeiteten Lammhaxen gelangen dann – entweder eingeschweißt in Verpackungen oder in frischer Form – in den Handel.

Verwendung: Lammhaxe

Lammhaxe gilt als beliebte Zutat zur Zubereitung festtäglicher Speisen und ist in vielen Restaurants ein elementarer Bestandteil der Speisekarte. In Imbissform ist die zubereitete Lammhaxe jedoch eher selten anzutreffen – auch dient diese in der Regel nicht als Zutat für die Zubereitung von Salaten oder Ähnlichem.

Lagerung: Lammhaxe

Frischfleisch hält sich nur wenige Tage im Kühlschrank. Abgedeckt oder idealerweise verpackt. Auf keinen Fall offen lagern.

Gesundheit Lammhaxe

Aufgrund ihres sehr geringen Fettgehalts und dem gleichzeitig recht hohen Proteingehalt ist Lammhaxe (je nach Zubereitungsart) ein ausgesprochen gesundes Lebensmittel für den Muskelaufbau, bei Diäten und zur Unterstützung des Immunsystems.

Saison der Lammhaxe:

Das Nutztier Lamm wird das ganze Jahr über industriell geschlachtet und weiterverarbeitet, sodass es hier keine saisonalen Höhepunkte in puncto Angebot gibt. Gleichwohl steigt die Nachfrage an Lammhaxen jedoch vor allem im Zeitraum der christlichen Feiertage Ostern und Weihnachten, was die These unterstreicht, dass es sich um ein Lebensmittel der gehobenen Küche handelt. An sich sind frische Lammhaxen jedoch ganzjährig im Einzelhandel erhältlich.

Lammhaxe Geschmack: kräftig aromatisch, würzig

 

Handelt es sich beim Schlachtlamm um ein Exemplar mit größeren Lammschultern, wird entsprechend auch die vergleichsweise geringer fleischige Vorderhaxe abgetrennt und verwendet. Prinzipiell ist die Lammhinterhaxe jedoch ergiebiger als die Lammvorderhaxe. Da die Unterschenkel des Tieres stark beansprucht werden, setzen diese im Vergleich zum restlichen Körper einen hohen Muskelanteil an, der das Fleisch proteinreich und damit nahrhaft sowie gleichzeitig fettarm macht. Lammhaxen sind entsprechend stark mit Sehnen und Bändern sowie anderem Bindegewebe durchwachsen, gelten aber hierzulande als echte Delikatesse.

Weitere Bilder von Lammhaxe

Weitere Produkte

Interessant

© Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung