Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
CBD Öl
CBD Öl

CBD Öl

CBD-Öl ist in aller Munde - fast jeder hat mittlerweile von seinen positiven Wirkungen gehört oder es vielleicht sogar schon ausprobiert. Doch was versteckt sich eigentlich hinter CBD-Öl, hält es wirklich was es verspricht und gibt es mögliche Nebenwirkungen? Diese und andere Fragen werden im folgenden Artikel beantwortet. Viel Spaß beim lesen!

Was versteckt sich hinter der Bezeichnung CBD?



CBD steht als Abkürzung für "Cannabidiol" und ist zum aktuellen Zeitpunkt, eines der beliebtesten Produkte überhaupt. Die Substanz wird wie THC (Tetrahydrocannabinol) aus der Hanfpflanze gewonnen, wirkt aber weder berauschend noch psychoaktiv. Cannabidiol wirkt in vielerlei Hinsicht positiv auf die menschliche Gesundheit und findet vor allem in der Alternativmedizin Verwendung.



Was ist CBD-Öl?


Viele Menschen kennen die Hanfpflanze unter der Bezeichnung "Cannabis-Pflanze" und die damit verbundene Verwendung als Rauschmittel. Aber eigentlich ist sie eine der ältesten Nutzpflanzen überhaupt. Früher hauptsächlich als Faserpflanze kultiviert, sind ihre Verwendungsmöglichkeiten bis heute sehr unterschiedlich. Aus ihren Blättern kann zum Beispiel wertvolles Öl gewonnen werden - das CBD-Öl. Dieses besitzt viele tolle Eigenschaften und gesundheitsfördernde Wirkungen.

CBD-Öl: Wirkungsweise und Verwendung


Das aus der Hanfpflanze gewonnene Öl basiert auf CBD und enthält nur sehr geringe Mengen der berauschenden Substanz THC. Deshalb ist die Verwendung des CBD-Öl auch unbedenklich. In den letzten Jahren wurden die positiven Wirkungen auf die Gesundheit immer weiter erforscht und können mittlerweile bei zahlreichen Beschwerden Verwendung finden. Die Wirksamkeit hängt dabei vom jeweiligen CBD-Gehalt ab. Je höher dieser ist, desto höher ist auch die Wirksamkeit des Öls. Schwere Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Nur manchmal kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen.

Neben CBD enthält das Öl auch zahlreiche Mineralstoffe, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren und Eiweiße. Diese machen das CBD-Öl besonders nährstoffreich und zu einer Art Nahrungsergänzungsmittel. Als dieses ist es im Handel oder in Apotheken auch rezeptfrei erhältlich. CBD-Öl kann oral eingenommen oder äußerlich auf die Haut aufgetragen werden. Spätestens zwei Stunden nach der Einnahme/Verwendung entfaltet CBD seine volle Wirkung. Der Abbau im Körper kann hingegen bis zu fünf Tage andauern.

Positive Wirkungen auf die Gesundheit


Es gibt viele verschiedene positive Wirkungen von CBD-Öl auf den Körper. So wirkt es zum Beispiel beruhigend, krampflösend, schmerzstillend und entzündungshemmend. Außerdem zügelt es den Appetit und wirkt gegen Übelkeit. Die Stärkung des Immunsystems ist zudem ein positiver Nebeneffekt. Es gibt viele Erkrankungen, bei der die Verwendung von CBD-Öl in Frage kommt und wo man CBD Öl kaufen kann. Die wichtigsten finden sich in der folgenden Übersicht.

Anwendungsgebiete:

  • Angstzustände, Depressionen, Schlafstörungen, chronischer Stress
  • Alzheimer
  • Parkinson und Epilepsie
  • Krebserkrankungen
  • Allergien und Asthma
  • Übergewicht
  • Übelkeit
  • Hauterkrankungen



Fazit

CBD-Öl ist kein Allheilmittel und wirkt in der Regel nur unterstützend. Gerade bei schwerwiegenden Erkrankungen sollte die Einnahme immer mit einem Arzt besprochen werden. Dennoch sind die positiven Wirkungen nicht zu unterschätzen und CBD-Öl eine wunderbare Alternative zu herkömmlichen Medikamenten.

CBD Öl ist in den Medien diskutiert:

Interessant

© Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung