Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 406 - Agar-Agar

Der Lebensmittelzusatzstoff E 406 ist auch unter dem Namen Agar-Agar bekannt. Agar-Agar ist natürlichen Ursprungs und wird in der Lebensmittelindustrie als Verdickungsmittel eingesetzt. Agar-Agar ist natürlicher Bestandteil der Zellwände von Rotalgen und ist auch für Bio Produkte zugelassen.

Herkunft

E 406 wird hergestellt, indem es mit Hilfe von heißem Wasser aus Rotalgen extrahiert wird, danach gebleicht und schließlich mit Alkohol ausgefällt wird. E 406 ist geschmacksneutral und kann vom menschlichen Organismus nicht verstoffwechselt werden. Agar-Agar hat die Eigenschaft bei 45°C fest und bei 95°C flüssig zu werden.

Verwendung

Agar-Agar hat eine exzellente Gelierfähigkeit und es braucht nur geringe Konzentrationen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Allerdings ist das Herstellungsverfahren relativ kostenintensiv, daher wird E 406 eher seltener als Lebensmittelzusatzstoff verwendet. Als Verdickungsmittel findet man Agar-Agar zum Beispiel in Süßwaren, Joghurt, Marmelade, Gelee, Konfitüre, Eiscreme und Suppen.

Risiken

Der Lebensmittelzusatzstoff E 406 gilt als völlig unbedenklich. In größeren Mengen verzehrt, kann er allerdings abführend wirken. Außerdem kann es vorkommen, dass Bleichmittelreste aus dem Bleichvorgang aus dem Herstellungsverfahren von Agar-Agar im Endprodukt enthalten sind.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung