Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 1404 - Modifizierte Stärke

Modifizierte Stärke wird unter der Bezeichnung E 1404 in der Europäischen Union als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. E 1404 wird vor allem als Verdickungsmittel verwendet. Modifizierte Stärke, manchmal wird sie auch Oxidierte Stärke genannt, wurde aus der natürlichen Stärke entwickelt und hat die Eigenschaft schon bei niedrigen Temperaturen verdickend zu wirken.

Herkunft

E 1404 wird aus der natürlichen Stärke gewonnen und mittels eines chemischen Prozesses aus der Reaktion mit Natriumhypochlorit hergestellt. Als Lieferant für die natürliche Stärke wird dazu meist auf Pflanzen wie Mais, Kartoffeln oder Weizen zurückgegriffen. Sehr häufig kommt es dabei auch zu der Verwendung von gentechnisch veränderten Pflanzen.

Verwendung

E 1404 kann ohne Höchstmengenbeschränkung für alle Lebensmittel eingesetzt werden. Eine Höchstmengenbeschränkung gilt nur für den Einsatz bei Nahrungsmitteln für Säuglinge oder Kleinkinder. Hier darf Modifizierte Stärke nur in einer Höchstmenge von 50 g/ kg eingesetzt werden. Hauptschlich wird E 1404 in Produkten wie Mayonnaise, Dressings, Füllungen, Tortencremes, Fertigsuppen und Soßen verwendet.

Risiken

Modifizierte Stärke bzw. E 1404 gilt als ein für den menschlichen Organismus völlig unbedenklicher Stoff. Es wurde daher auch kein ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) festgelegt. E 1404 wird im Körper wie Kohlenhydrahte verstoffwechselt.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung