Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 941 - Stickstoff

Ein natürlicher Bestandteil der uns umgebenden Luft ist Stickstoff. Das Gas hat mehr als 78% Anteil an der Zusammensetzung von Luft und ist somit ein essentiell wichtiges Element für alle Lebewesen auf der Erde. Eigenschaften des Stickstoffs werden auch in der Lebensmittelindustrie genutzt und so ist es unter der Bezeichnung E 941 als Verpackungsgas im Einsatz. E 941 hat die Aufgabe Lebensmittel zu stabilisieren, d.h. So lange wie möglich frisch zu halten.

Herkunft

Für die Verwendung in der Lebensmittelindustrie wird Stickstoff aus verflüssigter Luft nach dem sogenannten Linde-Verfahren extrahiert. So kann Stickstoff mit einem Reinheitsgrad von 99% hergestellt werden. In Reinform ist E 941 ein farb- sowie geruchsloses Gas, das nicht in Wasser löslich ist und auch nicht brennbar ist.

Verwendung

E 941 wird in der Europäischen Union in Verpackungen von Lebensmitteln eingebracht, um den dort vorhandenen Sauerstoff zu verdrängen. Somit sollen durch Sauerstoff bedingte Abbauprozesse, z.B. durch Bakterien verhindert werden. Lebensmittel können so länger frisch gehalten werden. Lebensmittelpackungen, die dieser Prozedur ausgesetzt wurden, sind an dem Aufdruck „Unter Schutzatmosphäre verpackt" erkennbar. Der Einsatz von E 941 ist für alle Lebensmittel ohne Höchstmengenbeschränkung freigegeben. E 941 ist auch für Bio Produkte zugelassen.

Risiken

E 941 bzw. Stickstoff gilt für den menschlichen Organismus als völlig harmlos. Eine empfohlene Tagesdosis, der sogenannte ADI-Wert, wurde daher bisher nicht ausgesprochen.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung