Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 900 - Polydimethylpolysiloxan

Polydimethylpolysiloxan ist ein sogenanntes Silikonöl und wird in der industriellen Lebensmittelproduktion als Schaumverhüter eingesetzt. Es wird unter der Bezeichnung E 900 geführt. Allerdings ist eine Deklaration des Zusatzstoffes nicht unbedingt nötig. E 900 ist in vielen Prozessen der Lebensmittelproduktion ein wichtiger Stoff und wird vor allem bei der Produktion von Marmelade u.ä. als Schaumbekäpfungsmittel eingesetzt.

Herkunft

Wie der Alternativname Silikonöl vermuten lässt, gehört E 900 chemisch zu den Silikonen. Das Polymer auf Siliziumbasis wird für die Verwendung in der industriellen Lebensmittelproduktion chemisch synthetisiert. Das Endprodukt ist eine farblose Substanz, die nicht in Wasser löslich ist.

Verwendung

E 900 ist nur für die Verwendung bei bestimmten Lebensmitteln freigegeben und dürfen auch nur in bestimmten jeweiligen Höchstmengen den Lebensmitteln zugegeben werden. E 900 ist als Zusatz in Frittierfetten und -ölen (10 mg/ kg), Obst- und Gemüsekonserven (10 mg/ kg), Kaugummi (100 mg/ kg), Konfitüre, Gelee sowie Marmelade (10 mg/ kg) im Einsatz.

Risiken

Der Schaumverhüter E 900 ist vollkommen ungiftig und gilt für den menschlichen Organismus als ungefährlich. Eine empfohlene Tagesdosis (ADI-Wert) wurde daher bislang auch nicht festgelegt.

 

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung