Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 551 - Siliciumdioxid

Siliciumdioxid wird in der Lebensmittelindustrie unter der Bezeichnung E 551 als Trennmittel eingesetzt. Siliciumdioxid ist auch unter dem Namen Kieselsäure bekannt und ist ein in der Umwelt natürlich vorkommender Stoff, der in vielen Lebewesen in den Zellwänden vor und bildet ein Stützkorsett. E 551 ist in der EU auch für die Verwendung in Bio Produkten zugelassen.

Herkunft

Für die Verwendung in der Lebensmittelindustrie wird E 551 aus in der Natur vorkommendem Quarzsand gewonnen und wird dann meist zu Pulverform weiterverarbeitet. Die Kristalle des pulverförmigen Siliciumoxids haben einerseits die Eigenschaft auf rein physikalische Weise sehr viel Wasser aus der Umgebung aufnehmen zu können, andererseits können sich die Siliciumdioxidkristalle um Lebensmittelpartikel zu legen und sie so vor dem Verklumpen zu schützen.

Verwendung

E 551 wird zumeist als Trennmittel in pulverförmigen Trockenlebesmittel verwendet, um deren Rieselfähigkeit zu erhalten. Zudem in Scheibenkäse bzw. geriebenen Käse, Kochsalz und Kochsalzersatz, Würzmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln. Die Höchstmengenbeschränkung für den Einsatz ist bei den verschiedenen Nahrungsmitteln unterschiedlich, liegt aber zumeist bei 10 g/ kg.

Risiken

Für das Trennmittel E 551 wurde keine empfohlene Tagesdosis (ADI-Wert) ausgesprochen. E 551 gilt für den menschlichen Organismus unbedenklich.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung