Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 451 - Triphosphate

Der Lebensmittelzusatzstoff mit der Bezeichnung E 451 wird in der Lebensmittelindustrie als Stabilisator eingesetzt. E 451 ist der Name für Triphosphate, die Abkömmlinge der ebenfalls als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzten Phosphorsäure (E 338). Aufgrund Ihrer Alround Eigenschaften werden Triphosphate auch als Säureregulator bzw. als Schmelzsalz eingesetzt.

Herkunft

Um E 451 herzustellen, lässt man den Ausgangsstoff Phosphorsäure unter großer Hitzeeinwirkung mit Kalium oder Natrium reagieren.

Verwendung

Triphosphate sind nur für bestimmte Nahrungsmittel in der Europäischen Union zugelassen und unterliegen zudem für die jeweiligen Lebensmittel bestimmte unterschiedliche Höchstmengenbeschränkungen. E 451 kann in folgenden Lebensmittel zu finden sein: Speiseeis, Fleischerzeugnisse, Desserts sowie Schmelzkäsezubereitungen.

Risiken

Phosphate gelten als risikoreiche und bedenkliche Stoffe. Jedoch konnten die Verdachtsmomente, dass E 451 Hyperaktivität bei Kindern und Osteoporose Vorschub leistet, nicht bestätigt werden. Als ADI-Wert (Acceptable Daily Intake), also die empfohlene Tagesdosis, wird 70 mg pro Kilogramm Körpergewicht angesetzt.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung