Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 445 - Glycerinester

Der Stoff Glycerinester wird in der Lebensmittelindustrie als Stabilisator eingesetzt. Unter der Bezeichnung E 445 wird er dazu eingesetzt, Substanzen wie Aromen, aber auch Trübstoffe in Getränken fein zu verteilen und das Absetzen an der Oberfläche oder Absinken zu verhindern.

Herkunft

E 445 wir hergestellt, indem Glycerin (E 422) mit dem Wurzelharz eine bestimmten Kiefernsorte, nämlich der Sumpfkiefer, in einem chemischen Prozess mit einander reagiert. Das Endprodukt ist fettlöslich und hat eine größere Dichte als Wasser und ist daher besonders gut dafür geeignet, zur Stabilisierung des Aussehens von Getränken beizutragen.

Verwendung

Glycerinester darf ausschließlich zur Oberflächenbehandlung von Zitrusfrüchten und als Stabilisator für bestimmte Getränkesorten verwendet werden. In Frage kommen aromatisierte trübe nicht-alkoholische Getränke (hier dürfen max. 100 mg/l zugefügt werden) und aromatisierte trübe alkoholische Getränke mit weniger als 15 % Vol. (max. 100 mg/l sind erlaubt).

Risiken

Der Lebensmittelzusatzstoff E 445 gilt bisher als unbedenklich, allerdings bezieht sich dieses Urteil auf bisher sehr wenige Daten, die für diesen Stabilisator vorhanden sind. Als ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) wird eine Menge von 12,5 mg pro Kilogramm Körpergewicht angesetzt.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung