Anzeige

E 1520 - Propylenglycol

E 1520 ist die Bezeichnung von Propylenglycol, das heute vorwiegend als 1,2-Propandiol bekannt ist. Propylenglycol wird in der Europäischen Union als Lebensmittelzusatzstoff verwendet. E 1520 hauptsächlich als Trägerstoff bei der Herstellung von Aromen für Lebensmittel gebraucht. E 1520 ist ein Stoff der nicht natürlich vorkommt und synthetisiert werden muss.

Herkunft

Für die Verwendung in der industriellen Lebensmittelproduktion wird E 1520 aus Propylenoxid hergestellt. Chemisch betrachtet gehört E 1520 zu den Alkanolen und ist eine farblose, leicht ölige Flüssigkeit, die sich gut in Wasser lösen lässt und fast geruchslos ist.

Verwendung

E 1520 ist nur für die Herstellung von Aromastoffen und Kaugummis zugelassen Die Höchstmengenbeschränkung liegt bei Aromen bei 1 g/ l, für den Zusatz in Kaugummis wurde keine Höchstmengenbeschränkung festgelegt.

Risiken

Propylenglycol gilt für den menschlichen Organismus als unbedenklicher Lebensmittelzusatzstoff. Der festgelegte ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) liegt bei 25 mg/ kg Körpergewicht. Allergiker sollten allerdings beim Verzehr von Nahrungsmitteln, die E 1520 enthalten vorsichtig sein, denn es ist bekannt, dass sich im Zusammenhang mit E 1520 u.a. Kontaktallergien wie z.B. Hautausschläge entwickeln können. In großen Dosen verabreicht wurden auch Vergiftungserscheinungen und Rauschzustände beobachtet.