Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 526 - Calciumhydroxid

Calciumhydroxid, das oft auch besser unter dem Namen Kalkmilch bekannt ist, wird in der Nahrungsmittelproduktion als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. Caliumhydroxid ist ein ätzender basischer Stoff und wird aufgrund seiner Eigenschaft Säuren neutralisieren und regulieren zu können als Säureregulator unter der Bezeichnung E 526 verwendet.

Herkunft

Calciumhydroxid kommt auch in der Natur in Mineralen vor, zur industriellen Verwertung wird E 526 allerdings hergestellt, indem Wasser und Calciumoxid (E 529) unter starker Wärmeentwicklung miteinander reagieren. Das Endprodukt ist ein farbloser Feststoff, der sich schlecht in Wasser lösen lässt.

Verwendung

E 526 ist ohne Höchstmengenbeschränkung für Nahrungsmittel im Allgemeinen zugelassen. Zumeist wird es jedoch für folgende Lebensmittel eingesetzt: Muskatnüsse, Nahrungsergänzungsmittel und Kakaorohmasse oder zur Einlegen von Stockfischen. Oft wird E 526 nur als technischer Hilfsstoff verwendet und muss in dieser Funktion nicht deklariert werden. Auch wenn E 526 dazu dient Lebensmittel mit Calcium anzureichern und so als Calciumquelle aufzuwerten, muss es nicht deklariert werden.

Risiken

Ein ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) wurde für den Lebensmittelzusatzstoff E 526 nicht festgelegt. E 526 gilt als ein Stoff, der für den menschlichen Organismus als ungefährlich gilt.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung