Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 333 - Calciumcitrat

Calciumcitrat ist das Calciumsalz der Citronensäure. Unter der Bezeichnung E 333 wird Calciumcitrat als Säureregulator im Lebensmittelbereich eingesetzt. Die Salze der Citronensäure sind allgemein auch Bioproduktbereich als Säureregulatoren zugelassen.

Herkunft

E 333 wird industriell aus der Citronensäure gewonnen, indem diese mit Calciumhydroxid neutralsiert wird. Das Endprodukt ist ein kristallines Pulver, das schlecht in Wasser löslich ist und geruchs- sowie geschmacklos ist.

Verwendung

Eine Zulassungsbeschränkung für den Einsatz als Lebensmittelzusatzstoff existiert für E 333 nicht. Ebenso gibt es für Calciumcitrat keine Höchstmengenbeschränkung in Hinblick auf die Zugabe in Lebensmitteln. Calciumcitrat wird häufig als Festigungsmittel für geschnittenes Obst eingesetzt, da es sich unter Einwirkung von Pektin aushärtet. Der Säureregulator E 333 wird vorwiegend in folgenden Lebensmitteln eingesetzt: Backwaren, Energy Drinks, Kondensmilch, Obst- und Gemüsekonserven, Fleischwaren, geschnittenes Obst- und Gemüse, Süßwaren, Desserts, Fleischwaren, Brausepulver, Fetten und Backpulver.

Risiken

Calciumcitrat gilt als völlig harmlos. Jedoch sollten Schimmelpilzallergiker aufpassen, denn die zur Herstellung von E 333 benutzte Citronensäure wird industriell meist von Schimmelpilzkulturen hergestellt.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung