Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 905 - Mikrokristallines Wachs

Mikrokristallines Wachs, das natürlicher Bestandteil von Erdöl ist, wird für die industrielle Lebensmittelproduktion als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. Unter der Bezeichnung E 905 ist Mikrokristallines Wachs als Überzugsmittel zugelassen. Wie der Name des Stoffes aussagt, ist es der Vorteil von E 905 die besonders feine Kristallstruktur.

Herkunft

Für die Verwendung in der Lebensmittelproduktion wird E 905 aus den Rückständen der Erdöldestillation gewonnen. Eine Reihe von chemischen und physikalischen Behandlungen sind notwendig, um das Mikrokristalline Wachs aus dem Ausgangsstoff Erdöl herauszulösen.

Verwendung

E 905 kann zwar ohne Höchstmengenbeschränkung eingesetzt werden, ist aber nur für ganz bestimmte Lebensmittel zugelassen. Oft wird es zusammen mit bestimmten Kunststoffen wie Polyethylen eingesetzt, um z.B. ablösbare Überzüge für Würstchen oder Käse herzustellen. Desweiteren wird E 905 eingesetzt, um die Oberflächen von folgenden Obstsorten zu behandeln: Melone, Papaya, Mango und Avocado. Außerdem wird es für Süßwaren und Kaugummi eingesetzt.

Risiken

E 905 geht nicht in den Stoffwechsel ein. Es wird daher unverändert wieder ausgeschieden. Trotz der Tatsache, dass es sich um ein Erdölprodukt handelt, ist Mikrokristallines Wachs für den menschlichen Organismus völlig harmlos. Ein ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) wurde daher nicht ausgesprochen.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung