Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
E 270 - Milchsäure
E 270 - Milchsäure

E 270 - Milchsäure

Die Milchsäure ist ein in der Natur natürlich vorkommender Stoff, die in zwei unterschiedlichen Formen vorkommt: der rechtdrehenden und der linksdrehenden Milchsäure. Jeder kennt aus dem Supermarkt die Joghurts, die mit dem Gehalt an rechtsdrehender Milchsäure angepriesen werden. Sie seien gesünder und sind damit auch meistens teurer als normaler Joghurt.

Herkunft Rechtsdrehende Milchsäure bedeutet, dass polarisiertes Licht, das auf Milchsäure trifft, nach rechts abgedreht wird. Trifft polarisiertes Licht auf linksdrehende Milchsäure wird dieses nach links abgedreht. Rechtsdrehende Milchsäure wird vom menschlichen Körper besser und schneller verwertet als linksdrehende. Allerdings hat dieser Fakt nur für sehr empfindliche Menschen oder Kinder eventuell Auswirkungen bezüglich der Verträglichkeit von Milchprodukten. Die Milchsäure ist ein Stoffwechselprodukt in allen lebenden Zellen und wurde zum ersten Mal 1780 chemisch isoliert. Verwendung Milchsäure wird schon seit langer Zeit traditionell als natürlicher Konservierungsstoff verwendet. In der EU ist Milchsäure unter der Bezeichnung E 270 zugelassen. Bekannt ist das traditionell milchsaure Einlegen und Fermentieren von Gemüse. Milchsäure wirkt gegen Mikroorganismen und anaerobe Bakterien. Die Herstellung bestimmter Milchprodukte wie Kefir oder Butter sind ohne Milchsäurebakterien nicht zu denken. Als Lebensmittelzusatzstoff E 270 wird Milchsäure auch häufig als Säuerungsmittel Limonaden oder Backwaren zugesetzt. Für die industrielle Verwertung wird E 270 heutzutage vorwiegend aus Fermentation von Kohlenhydraten gewonnen. Risiken Milchsäure ist als natürliches Produkt für den menschlichen Organismus völlig unbedenklich.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung