Anzeige

E 224 - Kaliummetabisulfat

Kaliummetabisulfit ist das Salz der Schwefeligen Säure E 220. Es wird als Lebensmittelzusatzstoff zu Zwecken der Konservierung, aber auch als Antioxidationsmittel eingesetzt und ist auch unter dem Kürzel E 224 bekannt. E 224 ist ebenso wie Zusatzstoff E 220 zum Schwefeln von Bio-Produkten zugelassen.

Herkunft

Kaliummetabisulfit ist das Endprodukt einer chemischen Reaktion, bei der Schwefelige Säure in eine Kaliumlauge eingeleitet wird. Durch Abspaltung von Wasser entsteht dann ein weißer kristalliner fester Stoff, der stechend riecht.

Verwendung

Wie alle anderen Sulfite wird auch E 224 zum Schwefeln von Nahrungsmitteln benutzt. Das Schwefeln folgt einer alten Tradition, um Lebensmittel zu konservieren. Die Behandlung mit E 224 hält Lebensmittel nicht nur länger frisch, sondern auch schön, denn das oxidieren und somit das Braunwerden von Lebensmitteln kann verhindert werden. E 224 wird z.B. bei der Herstellung von Wein benutzt, aber auch Trockenfrüchte werden oft damit behandelt. Knabberartikel wie z.B. Chips, oder Fischersatzprodukte sind ebenfalls oft geschwefelt.

Risiken

Normalerweise ist E 224 ungefährlich, den der menschliche Körper kann Sulfite in kurzer Zeit abbauen. Wenn im Körper aber bestimmte Enzyme fehlen, die für diesen Vorgang verantwortlich sind, kann es zu Reaktionen wie Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen kommen. Ebenso kann E 224 asthmatische Anfälle auslösen. Daher sollten Allergiker Lebensmittel, die diesen Stoff enthalten eher meiden.