Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 215 - Natriumethyl-p-hydroxybenzoat

Der Stoff Natriumethyl-p-hydroxybenzoat wird auch als Lebensmittelzusatz E 215 bezeichnet. Es ist das Natriumsalz des PHB Ethylesters. Wie ale PHB Ester hemmt es sehr gut das Wachstum von Schimmelpilzen und Hefen und hat daher als Konservierungsmittel in der Lebensmittelindustrie Einzug gehalten.

Herkunft

Als Grundstoff ist E 215 ein farbloser kristalliner Feststoff, der schlecht in Wasser löslich ist. Natriumethyl-p-hydroxybenzoat wird in einem mehrstufigen Prozess chemisch hergestellt. Natriumethyl-p-hydroxybenzoat wirkt schon in geringen Mengen krampflösend und betäubend und kann daher nur in sehr geringen Mengen Lebensmitteln zugesetzt werden. Zudem verändert E 215 den Eigengeschmack des Lebensmittels.

Verwendung

Der Konservierungsstoff ist nur eingeschränkt zugelassen. Natriumethyl-p-hydroxybenzoat wird insbesondere bei Nahrungsmitteln verwendet, die nur wenig Säure enthalten oder säureempfindlich sind. E 215 ist zu finden in Süßwaren, Fertigsoßen und Feinkostsalaten. Ebenso kommt es für die Oberflächenbehandlung von Fleisch- und Wurstwaren zum Einsatz. Auch in Knabberartikel ist Natriumethyl-p-hydroxybenzoat zu finden. Oft findet E 215 zusammen mit Benzoesäure oder Sorbinsäure Anwendung bei Lebensmitteln.

Risiken

E 215 löst häufig Allergien aus und hat viele Nebenwirkungen. Aus dem gleichen Grund wurden die Lebensmittelzusätze E 216 und E 217, die ebenfalls PHB Ester sind, schon aus dem Verkehr gezogen. Es ist bekannt, dass E 215 Nesselsucht und asthmatische Anfälle hervorrufen kann.

 

 

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung