Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
E 202 - Kaliumsorbat
E 202 - Kaliumsorbat

E 202 - Kaliumsorbat

Kaliumsorbat ist unter dem Namen E 202 als Lebensmittelzusatzstoff zur Konservierung von Lebensmitteln zugelassen. Das Kaliumsorbat ist chemisch mit dem Stoff E 200 verwandt. Es ist das Salz der Sorbinsäure.

Herkunft

Natürlicherweise kommt das Salz der Sorbinsäure wie diese selber in der Vogelbeere vor. Heutzutage wird Kaliumsorbat für den breiten Einsatz in der Lebensmittelbranche in einem mehrstufigen chemischen Prozess aus der Sorbinsäure gewonnen und liegt dann als weißes geruchloses Pulver vor.

Verwendung

Wie die Sorbinsäure ist auch E 202 geruch- und geschmacklos. Ein großer Vorteil, denn der Eigengeschmack von Lebensmitteln wird nicht verändert. Im Vergleich zu Sorbinsäure ist das Kaliumsorbat allerdings viel besser fett- sowie wasserlöslich. Das Kaliumsorbat hat zwar keine keimtötende Wirkung, hemmt aber das Wachstum von Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen. E 202 wird z.B. eingesetzt, um Lebensmittel wie Oliven, Trockenfrüchte, Mayonnaise, Eistee, Margarine zu behandlen, aber auch zur Oberflächenbehandlung von Rohschinken. Auch in der Weinherstellung findet das Kaliumsorbat Verwendung, denn durch die Eigenschaft hemmend auf Hefe einzuwirken, kann das Nachgären von Wein erfolgreich verhindert werden.

Risiken

Kaliumsorbat wird über den Fettsäurestoffwechsel vom Körper komplett abgebaut. E 202 gilt als unbedenkliches Konservierungsmittel und wir daher auf vielfältige Weise in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Nur in sehr seltenen Fällen wurden bei Hauttests allergische Reaktionen gegenüber von E 202 festgestellt.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung