Anzeige

E 170 - Calciumcarbonat

Unter der Bezeichnung E 170 wird Calciumcarbonat in der Lebensmittelbranche als Zusatzstoff verwendet. Zumeist als Farbstoff, aber auch Füllstoff oder Rieselhilfe. E 170 ist ein wichtiger Lebensmittelfarbstoff, der die Eigenschaft hat, Lebensmittel weiß zu färben. Die Verwendung von Calciumcarbonat ist auch für Bio-Produkte zugelassen.

Herkunft

Calciumcarbonat - auch als kohlensaurer Kalk bezeichnet - ist das Calciumsalz der Kohlensäure und ist ein farb- sowie geruchsloser Feststoff, der sehr schwer löslich ist. Calciumcarbonat kommt sehr häufig in Gesteinen, aber auch in den Schalen von Muscheln, Schnecken und Krebstieren. Für die Verwendung als Lebensmittelzusatzstoff wird E 170 entweder aus fein gemahlenem Kalkstein gewonnen, oder synthetisch aus einer chemischen Reaktion von Calciumionen mit Carbonationen.

Verwendung

Für die Verwendung von E 170 gibt es keinerlei Beschränkungen. Häufig wird E 170 zugesetzt in Lebensmitteln wie Traubensaft, Backmitteln, Kleinkinderkost, Dragees und Überzügen, Käse und Kaugummi.

Risiken

Bisher gibt es keine Erkenntnisse, dass von Calciumcarbonat als Lebensmittelzusatzstoff Risiken ausgehen. E 170 gilt als vollkommen harmlos. Auch zum Färben von Arzneimitteln und Medikamenten wird E 170 eingesetzt.