Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 161g - Canthaxanthin

Canthaxanthin ist unter der Bezeichnung E 161g als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. Es ist ein rot färbender Farbstoff der zu den Xanthophyllen gehört, den sauerstoffhaltigen Carotinoiden. Diese Gruppe der Carotinoide kommt in der Natur z.B. in Krabben und Pfifferlingen als natürlicher Farbstoff vor.

Herkunft

E 161g wird in einem chemischen Prozess synthetisch hergestellt. Aus diesem Vorgang geht ein rotbraunes Pulver hervor, das nicht in Wasser löslich ist.

Verwendung

Am Bekanntesten ist die Verwendung des Farbstoffes E 161g für eine französische Wurstspezialität, den Saucisses de Strasbourg. Zudem wird Canthaxanthin Geflügelfuttermittel zugesetzt, um Eidotter gelb zu färben. Außerdem ist es oft auch Fischfutter beigemengt, um aus normalen Forellen Lachsforellen zu machen.

Risiken

Canthaxanthin ist das einzige Carotinoid, das im Körper nicht in Provitamin A umgewandelt werden kann. Die Verwendung von E 161g ist umstritten. Es steht im Verdacht Leberschäden hervorzurufen. Außerdem kann es Augenschäden hervorrufen und wurde daher als Zusatzstoff in Bräunungsmitteln verboten. Nach neuesten Studien aus dem Jahre 2011 scheint aber widerlegt zu sei, dass E 161g dafür verantwrtlich Augenschäden in Form von dem sogenannten Goldflimmern hervorzurufen.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung