Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 491 - Sorbitanmonostearat

Sorbitanmonostearat wir unter der Bezeichnung E 491 als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. E 491 gehört zu der Gruppe der Fettsäureester, die als Emulgatoren in der Lebensmittelindustrie Verwendung finden. Sorbitanmonostearat kann wie andere Fettsäureester auch das Kaugefühl von Lebensmitteln verändern und sorgt in dieser Funktion schaumiges Gefühl im Mund.

Herkunft

E 491 wird in einem chemischen Prozess aus Sorbit (E 420) und Fettsäuren hergestellt. Dazu müssen die Stoffe auf 250 Grad erhitzt werden. Als Ausgangsstoff für die Fettsäuren werden zumeist pflanzliche Rohstoffe genutzt.

Verwendung

E 491 ist nur für bestimmte Lebensmittel zugelassen. Außer in Backhefe gilt für den Zusatz von E 491 für die jeweiligen Nahrungsmittel auch eine bestimmte Höchstmenge, die nicht überschritten werden darf. So kann man E 491 in folgenden Lebensmitteln finden: Kaffeweißer, Backhefe, Kuchen, Desserts, Kekse, Blätterteigwaren, Speiseeis und Zuckerwaren.

Risiken

E 491 gilt zwar als unbedenklich, jedoch kann E 491 allergische Reaktionen auslösen und in Tierversuchen zeigten sich negative Auswirkungen. Die Ergebnisse können jedoch nicht auf Menschen übertragen werden. Im menschlichen Organismus wird E 491 in seine Ausgangsstoffe aufgespalten. Der ADI-Wert, die empfohlene Tagesdosis liegt für E 491 bei 25 mg pro Kilgramm Körpergewicht.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung