Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 322 - Lecithin

Lecithin ist ein in der natürlicher Stoff, der überall in der Natur sehr häufig anzutreffen ist. Vor allem in Pflanzenölen, Mohrrüben und im Eigelb ist Lecithin in hoher Konzentration vorhanden. Lecithin spielt im menschlichen Körper eine wichtige Rolle bei verschiedenen Stoffwechselprozessen, so ist er z.B. ein wichtiger Bausstein der Zellwände und des Nervengewebes. In der Lebensmittelindustrie wird Lecithin unter der Bezeichnung E 322 auch als Antioxidationsmittel eingesetzt.

Herkunft

Chemisch betrachtet gehört E 322 zu den sogenannten Phospholipiden, welches fettähnliche Substanzen sind. Für die Lebensmittelindustrie wird Lecithin vor allem aus Sojabohnen gewonnen. Oft stammen diese Sojabohnen von gentechnisch veränderten Pflanzen.

Verwendung

Für den Einsatz von Lecithin als Antioxidationsmittel gibt es keine Zulassungsbeschränkungen, außer im Säuglingsnahrungsbereich, wo E 322 nur in bestimmen begrenzten Mengen als Zusatzstoff eingesetzt werden darf. Zudem ist E 322 auch für die Verwendung für Bio Produkte zugelassen. E 322 kann das Ranzigwerden von Lebensmitteln verhindern. Allgemein ist Lecithin häufig in folgenden Produkten zu finden: Mayonnaise, Margarine, Schokolade, Instantprodukte wie Kaffee oder Kakao und Süßwaren.

Risiken

Für die Verwendung von Lecithin als antioxidativ wirkender Zusatzstoff im Lebensmittelbereich gibt es bisher keine Anzeichen für negaitive Auswirkungen auf den menschlichen Organismus. E 322 gilt als vollkommen harmlos.

 

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung