Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

E 306 - Tocopherol

Eine Form des Vitamin E, das Tocopherol, wird unter der Bezeichnung E 306 in der EU als Antioxidationsmittel eingesetzt. Vitamin E ist ein Stoff, der in vielen Organismen natürlich Vorkommt. Für den Menschen hat das Vitamin eine besondere Bedeutung, denn es schützt die menschlichen Zellen vor sogenannten freien Radikalen, schädlichen Sauerstoffeinfluss, der die Zellen schädigt.
Herkunft Tocopherol kommen natürlich in Getreide, Nüssen, Pflanzenölen, Samen, Eier und Milch vor. Tocopherol bzw. E 306 ist zwar empfindlich gegenüber Licht (daher sollten Pflanzenöle immer dunkel gelagert werden), aber hitzestabil. Der menschliche Körper benötigt 4 mg an Vitamin E pro Tag. Wenn dieses Vitamin dem Körper fehlt kann es zu Mangelerscheinungen wie trockener Haut, schlechte Wundheilung und Müdigkeit kommen. Da Vitamin E auch bei der Steuerung der Keimdrüsen beteiligt ist, gilt es seit langem als „Fruchtbarkeitsvitamin“. Verwendung Für die industrielle Verwendung von Tocopherol als Lebensmittelzusatzstoff E 306 wird es meist aus Samen wie Weizen, Soja oder Mais gewonnen. Allerdings ist auch die Herstellung mit Hilfe von Mikroorganismen bzw. gentechnisch veränderten Mikroorganismen möglich. E 306 ist allgemein für alle Lebensmittel als Antioxidationsmittel zugelassen, auch für Bioprodukte. Häufig wird es in Säuglingsnahrung, Kaugummis, Desserts, Dressings, Bratfetten, oder Ölen verwendet. Auch in Nahrungsergänzungsmitteln wird E 306 oft eingesetzt. Risiken Das Antioxidationsmittel E 306 kann als unbedenklich gelten. Allgemein kann eine Überdosierung von Vitamin E (es handelt sich dann um Mengen von über 800 mg pro Tag), aber zu Problemen mit der Blutgerinnung bzw. Störungen der Schilddrüsenfunktion und der Verdauung führen.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung