Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Olive schwarz griechische Art
Olive schwarz griechische Art

Olive schwarz griechische Art

Die Olive schwarz-griechische Art ist ein wunderbares Nahrungsmittel, das sich bei großen Teilen der Bevölkerung, insbesondere im Mittelmeerraum, einer grenzenlosen Beliebtheit erfreut. Oliven sind die Früchte des Olivenbaumes, der in mediterranen Ländern viele Jahre braucht, um zu einem mächtigen Baum heranzuwachsen.

Wissenswertes zur Olive

Der Olivenbaum kann bis zu 20 m hoch werden und gedeiht durch seine Anspruchslosigkeit auch problemlos in trockenen Regionen. Die Olive hat eine sehr lange Vergangenheit. Schon 3000 vor Christus haben die Menschen Olivenbäume angepflanzt, die als Ölbäume auch in der Bibel schon Erwähnung fanden.

Die Olive ist daher als ein sehr altes und klassisches Nahrungsmittel zu betrachten. Sie ist zunächst grün und nimmt, wenn man sie länger reifen lässt, die dunkelviolette, fast schwarze Farbe an. Durch das Einlegen in Salzwasser erhält sie ein salziges Aroma, mit dem sie schließlich über den Handel zum Verbraucher gelangt. Heute stellen riesige Olivenhaine sicher, dass Feinschmecker auf dieses kostbare Lebensmittel auch in Zukunft nicht verzichten müssen.

Schwarze Olive nach griechischer Art

Die Olive schwarz-griechische Art ist eine besonders große Olivenart. Ihr Konsum ist sehr facettenreich. Eingelegt, gefüllt oder ungefüllt bereichert sie jeden Salat durch ihren eher milden Geschmack, oder kann wie jede andere Olivenart auch in Aufläufen mit verarbeitet werden. Welcher Weg ihr auch vorgegeben sein mag, sie überzeugt in jeder Hinsicht durch ihren vorzüglichen Geschmack und ist aus der südeuropäischen Küche nicht mehr wegzudenken. Auch optisch hat die Olive schwarz-griechische Art etwas herzugeben. Eine mit ihr angerichtete Speise sticht schon durch die dunkle Farbe hervor und lässt das Auge mitessen.

Brotaufstrich mit schwarzer Olive nach griechischer Art

Vegetarier wissen die schwarze Olive nach griechischer Art aber auch aus einem anderen Grund zu schätzen. Sie wird nämlich auch zu einer Pastete verarbeitet, die als Brotaufstrich bei Vegetariern und Veganern hoch im Rennen steht. Dass die schwarze Olive nach griechischer Art einige Kohlenhydrate mehr hat als ihre kleinere Verwandte, muss ihr einfach verziehen werden, denn in welcher Form sie auch auf den Tisch kommen mag, schmecken tut sie allemal hervorragend.

Von der schwarzen Olive zum Olivenöl

Durch Ölpressungen wird aus überwiegend noch grünen Oliven im Zuge verschiedener Pressverfahren Olivenöl gewonnen, dem man eine cholesterinsenkende Wirkung nachsagt. Es ist also nicht nur sehr gesund, sondern auch absolut schmackhaft. Jede mit kaltgepresstem Olivenöl angereicherte Salatsauce ist sofort an ihrem hochwertigen Aroma zu erkennen.

 

Weitere Bilder von Olive schwarz griechische Art

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung