Grapefruit Saft

Grapefruit Saft
Grapefruit Saft

Grapefruit Saft ist ein Naturheilmittel, welches besonders zur Stärkung der Gesundheit oder der Abwehrkräfte zu empfehlen ist. Bereits kranke Menschen, welche bestimmte Medikamente nehmen, sollten diesen Saft nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker trinken.

 
Anzeige

Grapefruit - woher stammt sie

Die Grapefruit ist eine Kreuzung aus der Orange und der Pampelmuse mit einem sehr bitteren Fruchtfleisch und wird zu Deutsch auch Paradiesapfel genannt. Sie ist die Frucht des Grapefruitbaumes und wächst besonders in den subtropischen Ländern angebaut. Hauptproduzenten sind die USA, in Europa sind es Spanien Israel und Zypern. Sie wird auch gern Pampelmuse genannt, unterscheidet sich auch kaum von ihr, nur dass Pampelmusen etwas größer wie Grapefruits sind. Daher hat der Grapefruit Saft auch seinen recht bitteren Geschmack, einige Anbieter schwächen diesen etwas ab. Kohlenhydrate wie Fruktose und Pektin, Vitamin B1 und C, Beta-Carotin Magnesium und Kalium sind einige der gesunden Nährstoffe, die in einer Grapefruit enthalten sind. Hinzu kommen noch Aminosäuren, einige Öle und die Citrussäure. Den bitteren Geschmack hat der Grapefruit Saft dem Polyphenol Naringin und dem Limonoid zu verdanken.

Bitter aber dafür sehr gesund

Schon wegen dieser gesunden Nährstoffe ist das Trinken von Grapefruit Saft sehr ratsam. Viele Eigenschaften werden ihm nachgesagt, so fördert dieser Saft die Verdauung, wird gern als fiebersenkendes Mittel eingesetzt und er lindert Husten und Entzündungen der Rachenschleimhäute. Wer unter Schlafstörungen leidet, dem kann man getrost Grapefruit Saft empfehlen. Auch Diabetes mellitus soll Grapefruit Saft vorbeugen. Durch den Verzehr dieses Saftes funktioniert der Zuckerstoffwechsel besser, der Blutzuckerspiegel ist dadurch niedriger und es muss weniger Insulin produziert werden. Und ein geringer Insulinspiegel verringert das Hungergefühl, somit wird weniger gegessen und der nächste positive Effekt ist der, dass man auch noch sein Gewicht reduziert.

Grapefruit Saft und Medikamente

Dort, wo auch so viele Vorteile sind, gibt es natürlich auch einiges beim Genuss von Grapefruit Saft zu beachten. Grapefruitsaft kann die Wirkungen und auch die Nebenwirkungen bestimmter Medikamente erheblich verstärken. Hiervon betroffen sind vor allem Cholesterinsenker. Aber auch das Gegenteil kann Grapefruit Saft bewirken, denn dieser Saft enthält auch Wirkstoffe, welche die Wirkung einiger Medikamente herabsetzt. Betroffen davon sind unter anderem Antibiotika, blutdrucksenkende Mittel oder Antiepileptika.

Nährwert
(auf 100g Grapefruit Saft)
kcal: 36 KJ
KJ: 152 KJ
Kohlenhydrate: 7,2 g
Proteine: 0,6 g
Fett: 0,1 g
Wasser: 89,8 g
Cholesterin: 0 mg
Vitamine
(auf 100g Grapefruit Saft)
Niacin: 0,2 mg
Vitamin A: 1 µg
Vitamin B1: 0,04 mg
Vitamin B2: 0,02 mg
Vitamin B6: 0,01 mg
Vitamin C: 40 mg
Vitamin E: 0,3 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Grapefruit Saft)
Calcium: 10 mg
Eisen: 0,2 mg
Kalium: 142 mg
Magnesium: 9 mg
Natrium: 1 mg
Phosphor: 13 mg

Feige

Feige

Die Feige gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. In allen antiken Hochkulturen des Mittelmeerraumes war die Frucht seit tausenden von Jahren bekannt und wurde auch als Nahrungsmittel genutzt. 700 v. Chr. In Griechenland eingeführt, verbreitete sie sich im gesamten Mittelmeerraum.

Granatapfel

Granatapfel

Der Granatapfel gehört als Fruchtart zu der Familie der Weiderichgewächse, wird auch Grenadine genannt und seine latainische Übersetztung bedeutet soviel wie körnig oder kernreich.

Grapefruit

Grapefruit

Bekannt ist die Frucht des aus den Subtropen stammenden Grapefruitbaumes auch unter dem deutschen Namen Paradiesapfel und wird oft als Pampelmuse bezeichnet.

Grapefruit Saft

Grapefruit Saft

Grapefruit Saft ist ein Naturheilmittel, welches besonders zur Stärkung der Gesundheit oder der Abwehrkräfte zu empfehlen ist. Bereits kranke Menschen, welche bestimmte Medikamente nehmen, sollten diesen Saft nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker trinken.

Grapefruit Saft gesüßt

Grapefruit Saft gesüßt

Zitrusfrüchte sind vor allem in der kalten und nassen Jahreszeit sehr beliebt. Zum einen finden in dieser Jahreszeit die meisten Ernten statt und zum anderen enthalten diese Früchte auch sehr viele Vitamine. Zitrusfrüchte und deren Saft galten schon immer als gute, vorbeugende Massnahme gegen Skorbut, einer Vitamin C Mangelerkrankung und gegen Erkältungen und Grippe.

Grapefruit Saft ungesüßte

Grapefruit Saft ungesüßte

Die Grapefruit ist entstanden aus der Kreuzung zwischen Orange und Pampelmuse. Sie ist somit bestens geeignet, als Saft verarbeitet zu werden, und insbesondere ungesüßt als Handelsware sehr zu empfehlen. Entdeckt gegen 1750 auf Barbados hat sie ihren Siegeszug um die Erde angetreten und wird heute in fast allen subtropischen Ländern angebaut, bis hin in die Südstaaten der USA und Spanien.

Hagebutten

Hagebutten

Hagebutten sind bereits seit Jahrtausenden bekannt und wurden seit jeher von Mensch und Tier als Nahrungs - und Heilmittel verwendet. Der Name Hagebutte, eine Zusammensetzung aus den Wörtern Hag (Hecke) und Butte (kleine, rundliche Gestalt) bedeutet also soviel wie kleine, rundliche Gestalt an einer Hecke.

Hagebutten Fleisch und Schale

Hagebutten Fleisch und Schale

Die Hagebutten sind ungiftige Früchte. Regional unterschiedlich werden sie auch als Hiefe, Hiffen (fränkisch), Hiften, Hetschhiven, Hetscherl, Hägen (schwäbisch), Hetschepetsche, Hiven oder Rosenäpfel bezeichnet. Die Hagebutte ist eine Sammelfrucht und wird im Herbst geerntet. Die Hagebutten verbleiben aber meist den ganzen Winter über am Strauch und können auch im Frühjahr noch geerntet und verspeist werden.

Himbeergelee - Gelee aus Himbeeren

Himbeergelee - Gelee aus Himbeeren

Himbeeren Gelee ist sehr beliebt, wegen seines fruchtigen Geschmacks und seinem Nährwert. Dieses Gelee schmeckt sehr gut auf einem Brot oder Gebäck, bereichert aber auch den Geschmack von Torten und anderen Mehlspeisen sehr gut. Darüber hinaus kann für Abwechslung gesorgt werden, wenn dieses Himbeeren Gelee mit anderen Früchten zubereitet wird oder mit anderen Gelees gemischt wird.

Zuckermelone

Zuckermelone

Die Zuckermelone (Botanischer Name: Cucumis melo) gehört zu den Kürbisgewächsen. Die Frucht wird in der Botanik als Beere bezeichnet und wird überwiegend als Obst genutzt. Es gibt aber auch weniger süße Varianten, die vor allem in den tropischen Ländern als Gemüse verwendet werden. Als Untergruppe zählt die Zuckermelone aber zur Gattung der Gurken.

Weitere Bilder von Grapefruit Saft